1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Ein Holsystem für Wertstoffe

Entsorgung

03.09.2014

Ein Holsystem für Wertstoffe

Copy%20of%20FS_TEA_AZ_B-RN_LOK_113193813(2).tif
2 Bilder
Viele Landkreis-Bewohner fordern den Gelben Sack.
Bild: Archiv

Die Diskussion um die Einführung von Gelber Tonne oder Gelbem Sack im Landkreis läuft schon seit Jahren. Aktuell gibt es zwei Initiativen, die sich dafür einsetzen

Die Diskussion währt schon mehrere Jahre im Landkreis: Wie soll künftig der Müll entsorgt werden? Der Kreisverband der Jungen Union wagt nun einen erneuten Vorstoß.

Gelber Sack, Gelbe Tonne oder ein zweiter Wertstoffhof in Günzburg – über diese Frage ist im Günzburger Kreistag immer wieder diskutiert worden. Der Kreisverband der Jungen Union Günzburg befasste sich bei deren letzten Sitzung intensiv mit diesem Thema, und fordert nun die Einführung der Gelben Tonne für Wertstoffe, die durch das Duale System verwertet werden.

Angesichts der im nächsten Jahr anstehenden Neuausschreibung des Sammelsystems des Dualen Systems im Landkreis Günzburg fordert die Junge Union Günzburg die flächendeckende Einführung einer Wertstofftonne. „Das Für und Wider der Gelben Tonne ist bekannt, allerdings wird der Anteil der Landkreise in Bayern immer kleiner, der noch am Bringsystem festhält. Von den 96 Landkreisen Bayerns verfügen nach Angaben des JU-Kreisverbandes lediglich weniger als 20 noch über kein Abholsystem für Wertstoffe. Zu diesen wenigen gehört auch der Landkreis Günzburg“, so Werner Landsperger, stellvertretender Kreisvorsitzender der Jungen Union.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Einführung einer Gelben Tonne sieht die Junge Union eine ideale Ergänzung zum bisherigen System der Wertstoffhöfe und gleichzeitig einen weiteren, verbesserten Service, den der Landkreis Günzburg seinen Bürgern bieten kann. „Wir wollen, dass jeder seine Recyclingabfälle auf dem für ihn idealsten und einfachsten Weg entsorgen kann. Alles was nicht in die Gelbe Tonne gehört, wird weiterhin auf den Wertstoffhof gebracht.“, so Margit Werdich-Munk, Kreisrätin und Kreisvorsitzende der Jungen Union.

Bei der Einführung eines Holsystems sieht die Junge Union auch einen weiteren Beitrag zur Wiederverwendung von Ressourcen. „Wir sind überzeugt, dass mit der Einführung der Gelben Tonne auch Materialien, die bislang weggeworfen werden, in den Recycling-Kreislauf eingeführt werden und dadurch das Ziel einer besseren Wiederverwendung von Rohstoffen erreicht werden kann“, ist sich Dr. Hans Reichhart, Kreisrat und Landesvorsitzender der Jungen Union, sicher.

Ihre Vorstellungen zur Gelben Tonne will die Junge Union nun in die Diskussionen im Günzburger Kreistag einbringen. „Wir hoffen darauf, dass wir diesen Zusatznutzen für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Günzburg bald erreichen können“, so ist sich die Junge Union einig.

Parallel zur Forderung der Jungen Union läuft bereits seit April eine Online-Petition für die Einführung des Gelben Sacks im Landkreis Günzburg, die der Ichenhauser Philipp Möck gestartet hat. Auf der Internetplattform Openpetition (www.openpetition.de/petition/online/gelber-sack-fuer-landkreis-guenzburg) hatten sich bis Dienstagnachmittag 855 Unterstützer eingetragen, 789 davon aus dem Landkreis Günzburg. Die zugehörige Facebookseite hat mehr als 1000 Likes, wurde allerdings schon lange nicht mehr aktualisiert. Die Petition, die sich an Landrat Hubert Hafner richten soll, läuft noch 47 Tage. (rjk/zg)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020180421_163848.tif
Leipheim

Auto brennt auf der A8 komplett aus

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket