Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Günzburg: Kommt zur Landesgartenschau eine Fußgängerbrücke über die Donau?

Günzburg
24.10.2021

Kommt zur Landesgartenschau eine Fußgängerbrücke über die Donau?

In Günzburg münden die Nau (rechts) und die Günz (links) auf Höhe des Festplatzes in die Donau. Eine Landesgartenschau in Günzburg könnte mit Zuschüssen den Bau einer Fußgängerbrücke über die Donau ermöglichen.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Eine Fußgängerbrücke über die Donau, ein Steg über die Günz und ein Weg von der Hagenweide nach Denzingen: Das sind Bewerbungs-Ideen für eine Landesgartenschau in Günzburg.

Eine Fußgängerbrücke nahe der Naumündung über die Donau und eine grüne Achse zum Bahnhof: Das gehört zu einer der vielen Visionen, die im "Interessen-Bekundungsverfahren" für eine Bewerbung Günzburgs für die Landesgartenschau entworfen wurde. Die Kreisstadt möchte Austragungsort einer Landesgartenschau in den Jahren 2030 bis 2032 werden. "Es ist eine große Chance, unsere Stadt an Donau, Günz und Nau nachhaltig und langfristig städtebaulich aufzuwerten", fasst Oberbürgermeister Gerhard Jauernig die Beweggründe für ein aufwendiges Bewerbungsverfahren zusammen - und gibt erste Details zu den Plänen bekannt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.