Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Gundremmingen: Ist das AKW nicht für Erdbeben gerüstet?

Gundremmingen
20.02.2016

Ist das AKW nicht für Erdbeben gerüstet?

Mehrere Abgeordnete haben erhebliche Zweifel an der Sicherheit des Atomkraftwerks Gundremmingen.
Foto: Bernhard Weizenegger

Das Atomkraftwerk wird immer wieder wegen vermeintlicher Probleme kritisiert. Die Abgeordnete Kotting-Uhl hat sich nun die Einsicht in geheim gehaltene Akten erstritten.

Dass es mit der Sicherheit im Atomkraftwerk (AKW) Gundremmingen nicht weit her ist, steht für die Grünen-Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl außer Frage. „Von allen laufenden Atomkraftwerken in Deutschland geht von Gundremmingen die höchste Gefahr für eine Kernschmelze aus“, hatte sie im Juli 2014 gegenüber unserer Zeitung gesagt. Nach einer Analyse der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) sei es eindeutig, dass Siedewasserreaktoren wie der hiesige deutlich störanfälliger seien als Druckwasserreaktoren. Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel hatte Ende vergangenen Jahres nach der GRS-Analyse sogar vom „gefährlichsten AKW“ geschrieben – dabei relativierte die Gesellschaft selbst die Aussagekraft ihrer Zahlen. Die Abgeordnete sieht eine weitere Gefahr: Das Kraftwerk sei nicht erdbebensicher. Auch dafür bezieht sie sich auf Unterlagen der GRS.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.