1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Heizölfirma baut jetzt auch auf Senioren

Umstrukturierung

26.06.2019

Heizölfirma baut jetzt auch auf Senioren

Die Gesellschafter der Adolf Präg GmbH Marc (Mitte) und sein Vater Gerd Deisenhofer sind mit Präg-Geschäftsführer Klaus-Rüdiger Bischoff (links) gemeinsam Gesellschafter des neuen Schwesterunternehmens Präg-Komfortbau GmbH.
Bild: Firma Präg

Wie die Präg-Gruppe, die einen Bezug zu Krumbach hat, sich neu ausrichtete

„Die Welt wird elektrischer und smarter.“ Auf diesen Nenner bringen Fachleute die derzeitige Diskussion über die neuen Elektrofahrzeuge. Aber auch der Begriff „smart energy“ (smarte oder intelligente Energie) hält Einzug in unseren Alltag. Das erforderte auch von dem schwäbischen Traditionsunternehmen und Spezialisten für Kraftstoffe und Heizöl, der Adolf Präg GmbH & Co. KG mit Sitz in Kempten, ein tief greifendes Umdenken, wie Gesellschafter Gerd Deisenhofer aus Krumbach im Gespräch mit unserer Zeitung betont. Verbunden ist damit der Wandel als einer der größten mittelständischen Benzin-, Diesel- und Heizölhändler im Bundesgebiet zu einem modernen Energie-Dienstleistungsunternehmen. Und jetzt gibt es ein weiteres Standbein: Mit einer vor Kurzem gegründeten Tochterfirma sollen vor allem Wohnprojekte für Senioren in Süddeutschland auf den Weg gebracht werden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Firma mit über 200 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 900 Millionen Euro inklusive Mineralölsteuer in den Standorten Kempten, Augsburg, Dresden/Heidenau, Leipzig und Weimar besitzt enge Verbindungen zu Krumbach, wo sich bis zum Jahr 1998 eine wichtige Niederlassung befand und mit Gerd Deisenhofer noch immer einer der Hauptgesellschafter wohnt.

Die sich anbahnende und in vieler Hinsicht bereits aktuelle Trendwende im täglichen privaten sowie gewerblichen Energiebedarf erkannte Präg bereits im Jahr 2006, erinnert sich der Seniorchef. Die Beratung der Kunden in allen Fragen moderner Mobilität und Wärmeversorgung bis hin zur Stromlieferung und -speicherung sowie -eigenerzeugung wurde in den letzten Jahren erheblich ausgeweitet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Allein im Geschäftsbereich Energie vertrauen 40000 Privat- und Gewerbekunden aus Bayern, Sachsen und Thüringen der schwäbischen Firma. Außerdem betreibt das Familienunternehmen in diesen Bereichen 120 Tankstellen und fünf Autobahntankstellen in Sachsen und zählt damit zu den größten mittelständischen Tankstelleninhabern in Deutschland. Am Beginn der Firmenumwandlung standen die kleinen Holzpresslinge für Heizungen. Inzwischen befindet sich in Augsburg neben einem Großtanklager für Kraftstoffe eines der größten Pellets-Lager in Bayern. Kundenschwerpunkt sind in der Hauptsache private Hausbesitzer, Gewerbe- und Industriebetriebe sowie Wiederverkäufer. In den Jahren ab 2010 kamen weitere Dienstleistungen in den Bereichen Strom- und Gasversorgung hinzu. Beispiele hierfür sind die Vermittlung von Fotovoltaikanlagen sowie Stromspeichern und Ladestationen für E-Fahrzeuge.

Dazu Juniorchef Marc Deisenhofer: „Die Energie wird in allen Facetten komplexer und der Markt differenzierter. Darauf richten wir uns ein.“ Neu etabliert hat sich innerhalb der Präg-Gruppe die im vergangenen Jahr gegründete Tochterfirma Präg Komfortbau GmbH & Co. KG mit Sitz in Kempten. Ihre Gesellschafter Marc und Gerd Deisenhofer sowie Präg-Geschäftsführer Klaus-Rüdiger Bischoff wollen vor allem Wohnprojekte für Senioren im süddeutschen Raum realisieren. Die neue Firma kauft dafür geeignete Grundstücke, plant und errichtet die Gebäude, verkauft die einzelnen Wohnungen oder aber vermarktet sie an Investoren.

Integriert werden in diese Vorhaben Serviceangebote für Alltag, Freizeitgestaltung, Gesundheit und Assistenz- oder Notfallsysteme. Die Überzeugung der Geschäftsführer dazu: „Wegen des demografischen Wandels wird der bereits jetzt hohe Bedarf an Betreuung weiter wachsen.“ Ein weiteres Geschäftsfeld des neuen Unternehmens sind Wohnanlagen für Studenten, Gewerbeimmobilien für den Einzelhandel, Hotels, Büros und Logistikzentren. Wie Gerd Deisenhofer im Gespräch zu erkennen gibt, befindet sich keines der bisher geplanten Vorhaben im Landkreis Günzburg. Ihren Sitz erhält die Präg Komfortbau in dem neuen Verwaltungszentrum der gesamten Firmengruppe in Kempten, für das dieser Tage der erste Spatenstich erfolgte, das zusätzliche Arbeitsplätze für 40 Mitarbeiter beinhaltet und im nächsten Jahr bezogen werden soll.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren