1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Nach zähem Sieg gegen Ebershausen: Burgau bleibt in der Kreisklasse

Relegation

28.05.2019

Nach zähem Sieg gegen Ebershausen: Burgau bleibt in der Kreisklasse

Der einzige Ebershauser, der zumindest für einen Hauch von Torgefahr sorgte: Manuel Glogger (in grün), begleitet von den Burgauern Samir Shala (links) und Stefano Quarta.
Bild: Ernst Mayer

Bis kurz vor Schluss schafft es Burgau nicht, gegen harmlose Ebershauser zu treffen. Dann belohnt sich das Team doch noch und schießt den FCE in die A-Klasse.

120 Minuten brauchte es, dann war klar: Der TSV Burgau bleibt in der Kreisklasse, der FC Ebershausen tritt den bitteren Gang in die A-Klasse an. Vorausgegangen war ein Relegationsspiel auf niedrigem Niveau, bei dem rund 550 Zuschauer in Ettenbeuren einen harmlosen FCE und Chancenwucher auf Seiten der Burgauer sahen.

Der Ex-Bezirksligist hatte von Beginn an mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Bereits in der 7. Minute prüfte Flamur Thaqi aus sieben Metern erstmals FCE-Torwart Stefan Schmidt. Fünf Minuten später setzte Spielertrainer Tobias Schieferle Enes Bastan ein. Dessen Schuss aus zwölf Metern klärte Schmidt zur Ecke. Die erste Chance für Ebershausen hatte Matthias Glogger. Er zog aus aus 22 Metern ab, doch sein Schuss wurde abgefälscht und landete neben dem Tor (21.).

Kurz vor dem Halbzeitpfiff tauchte dann wieder Enes Bastan gefährlich vor dem FCE-Kasten auf. Bedient von immer wieder auffälligenThomas Ratzinger, zielte der junge Angreifer aus vollem Lauf aus 14 Metern über das Tor.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Burgau ist das gesamte Spiel über die bessere Mannschaft

In Halbzeit zwei ging es genauso weiter. Burgau blieb tonangebend. Dardan Krasniqi fing in der 53. Minute einen Abwurf vom Stefan Schmidt ab, lief alleine auf den Torwart zu und schoss aus zehn Metern am Kasten vorbei. Eine Doppelchance für den TSV (71./73) vergab Thomas Ratzinger, als er zunächst nach Flanke von Krasniqi über das Tor zielte, und dann freistehend erneut an FCE-Keeper Schmidt scheiterte. In der 80. Minute dann wieder das Duell Ratzinger gegen Schmidt. Und wieder blieb der Ebershauser Sieger, als er einen Schuss im Nachfassen festhielt.

Offensiv fand der FCE so gut wie nicht statt. Kurz vor Schluss hätte das Team von Franz Bader aber die Burgauer Schludrigkeit im Angriff beinahe bestraft. Manuel Glogger zog einen Freistoß von der linken Seite über die Mauer hinweg aufs kurze Eck. Viel fehlte da nicht zur Ebershauser Führung (89.).

Kurz vor Schluss trifft Burgau doch noch gegen Ebershausen

So ging dieses zähe Spiel vor rund 550 Zuschauern in die Verlängerung. Ratzinger (95.) und Bellaqa (109.) vergaben weitere Chancen für den TSV Burgau. Den einzigen Torschuss des FC Ebershausen in der Verlängerung durch Manuel Glogger fälschte ein Burgauer zur Ecke ab (110.). Es schien schon alles auf ein Elfmeterschießen hinauszulaufen, als bei Burgau der Knoten doch noch platzte – auch wenn etwas Glück dabei war. Thomas Ratzinger war es, der mit dem linken Fuß von der rechten Seite wieder einmal aufs Tor schoss. Der Ball traf einen Ebershauser Verteidiger, der den Schuss unhaltbar für Stefan Schmidt ins Netz abfälschte (117.). Eine Antwort kam von Ebershausen nicht mehr, stattdessen legte Burgau noch das 2:0 durch Dardan Krasniqi nach (120.).

TSV-Kapitän und Abwehrspieler Dennis Vogele konnte sich nach dem erlösenden Abpfiff kaum beruhigen: „Das kriegst du fast einen Herzinfarkt, wenn du von hinten zuschaust, was wir vorne vergeben. Dass wir dann mit so einem Tor in Führung gehen, hat wohl so sein müssen.“ Die Burgauer haben es also gerade noch vermieden, von der Kreisliga direkt in die A-Klasse durchgereicht zu werden, während der FCE nach drei Jahren Kreisklasse wieder nach unten muss.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Jahnhalle_GZ_Apr18_26(1).tif
Günzburg

Geburtstagskind: Die Jahnhalle wird heute 90 Jahre alt

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen