Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Ohne eine B16-Umfahrung geht es für Ichenhausen nicht mehr

Ohne eine B16-Umfahrung geht es für Ichenhausen nicht mehr

Kommentar Von Heike Schreiber
04.08.2020

Plus Die geplante B16-Umfahrung von Ichenhausen spaltet die Bürger in der Region in Befürworter und Gegner. Es gibt gute Gründe dafür und dagegen. Doch hier kann es nur noch eine Lösung geben.

Wer an der B16 zwischen Kötz und Ichenhausen wohnt, ist nicht zu beneiden. Da rollen Tag für Tag Tausende von Autos und Lastwagen am Wohnzimmer vorbei. Wer selbst öfter durch Ichenhausens Innenstadt fährt, weiß nur zu gut, dass der Verkehr zu manchen Uhrzeiten kaum zu ertragen ist, eine regelrechte Blechlawine verstopft das Zentrum. Gemütlich und in aller Ruhe am Straßenrand in einem Café oder Restaurant sitzen? Unmöglich vor lauter Lärm und Abgasen. Eine dauerhafte Entlastung kann tatsächlich nur eine Umfahrung bringen.

Da eine Trasse durch das Günztal aus Umweltgründen vor Jahren ad acta gelegt wurde, haben sich die Planer auf eine Strecke im Osten konzentriert – wohlwissend, dass es auch bei dieser Variante nicht ohne gravierende Einschnitte in die Umwelt gehen wird. Trotz oder gerade wegen vieler Proteste wurde an den Plänen gefeilt und optimiert.

Es bringt nichts, das Vorhaben zu blockieren

Was jetzt im Stadtrat präsentiert wurde, klingt vielversprechend, den Anwohnern und Landwirten scheint auf den ersten Blick so gut wie möglich Rechnung getragen zu werden. Wären da nicht diese gewaltigen Brückenbauwerke mitten durch Täler und Wald und diese immensen Kosten von 100 Millionen Euro – man könnte begeistert sein. Die meisten Ichenhauser Stadträte waren es auch. Um das Projekt aber wirklich voranzubringen, braucht es noch die Zustimmung vieler weiterer Gemeinden und noch mehr Überzeugungsarbeit bei den Kritikern.

Und die stehen schon in den Startlöchern. Doch es bringt nichts, das Vorhaben zu blockieren oder zu torpedieren, ohne eine Lösung zu haben. Dass der Verkehr von der B16 weg muss, ist klar, aber andere Orte wollen ihn auch nicht haben. Um eine Umfahrung kommt man in diesem Fall nicht herum.

Lesen Sie dazu:

Neuer Schwung für die B16-Umfahrung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren