Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Sabine Ertle gewinnt Bürgermeisterwahl in Kötz

Kötz

15.03.2020

Sabine Ertle gewinnt Bürgermeisterwahl in Kötz

Die neue Bürgermeisterin von Kötz, Sabine Ertle, mit Reinhard Uhl, Vorsitzendem der Freien Wählergemeinschaft Kötz.
Bild: Uhl

Plus Mit einem Vorsprung von 401 Stimmen ist Sabine Ertle die neue Bürgermeisterin der Gemeinde Kötz. Gerechnet hat sie damit nicht.

Es war ein deutlicher Sieg, den Sabine Ertle am Sonntagabend in Kötz davontrug: Mit 62,1 gegen 37,9 Prozent der Stimmen stach sie nach wochenlangem Wahlkampf ihre Mitbewerberin Michaela Hus aus – und wurde davon völlig überrascht.

„Wir hatten nicht mit einem so eindeutigen Ergebnis gerechnet. Wir dachten, dass es eher knapp wird“, erzählte sie glücklich. Entspannt sei der Abend dennoch nicht gewesen: „Die letzte Auszählung hat sich doch etwas gezogen, das war dann schon noch sehr spannend.“ Um 19.24 Uhr stand das Ergebnis dann endlich fest und die Korken konnten knallen.

Michaela Hus, Bürgermeisterkandidatin der CSU, nahm die Niederlage sportlich. „Das hat leider nicht geklappt“, bedauerte sie. Dies sei jedoch in Ordnung für sie. „Der Wähler hat gewählt.“ Den Abend ließ sie im Kreis von Familie und Freunden ausklingen. „Wir schauen uns noch die Ergebnisse der Gemeinderatswahl an und schauen, was der Abend so bringt.“

Wahlbeteiligung in Kötz lag bei 66 Prozent

Von den 2540 Wahlberechtigten in Kötz haben 1676 ihre Stimme abgegeben. 15 davon waren ungültig, sodass eine Gesamtzahl von 1661 gültigen Stimmabgaben bleibt. 1031 davon konnte Ertle von sich überzeugen, 630 gaben Hus ihre Stimme. Insgesamt bedeutet das eine Wahlbeteiligung von 66 Prozent – sechs Prozent mehr als bei der Wahl 2014. Eine Überraschung? „Nein, wir haben damit gerechnet“, sagte Ertle. Da es dieses Mal zwei Bürgermeisterkandidatinnen gegeben habe, sei das Interesse der Wähler verständlicherweise höher gewesen.

Wie viele Briefwähler und wie viele Urnengänge es gegeben hat, konnte die Gemeinde am Sonntagabend wegen technischer Probleme nicht sagen. Fest steht jedoch, dass sich 55 Prozent der Urnengänger für Ertle entschieden haben, 45 Prozent wählten Hus. Bei den Briefwahlen gehen die Zahlen weiter auseinander: 65 Prozent wählten Ertle, nur 35 Prozent wollten Hus an der Spitze sehen. Damit ist nun auch eine Nachfolgerin für den amtierenden Bürgermeister Ernst Walter, der das Amt seit 2008 innehat, gefunden. Er habe ihr auch bereits telefonisch gratuliert, sagte Ertle.

Den Montag hat sich Sabine Ertle vorsorglich freigenommen

Die Auszählung hatte sie jedoch nicht im Rathaus, sondern im Kreise ihres Wahlkampfteams bei Reinhard Uhl verfolgt, Vorsitzender der Freien Wählergemeinschaft und gleichzeitig Zweiter Bürgermeister von Kötz. „Wir werden jetzt auf jeden Fall noch die Ergebnisse der Gemeinderatswahl verfolgen“, betonte die 49-Jährige. Gefeiert wird also nicht? „Doch, wir feiern natürlich. Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis.“

Wie es die nächsten Tage weitergehe, wisse sie noch nicht genau. Den Montag hat sich die bisherige Geschäftsstellenleiterin der Verwaltungsgemeinschaft Kötz vorsorglich freigenommen. „Ich werde ins Rathaus fahren“, sagte sie. „Sonst ist noch alles offen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren