1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Markus Beuer zum vierten Mal König der Pistoleros

Auszeichnung

11.01.2020

Markus Beuer zum vierten Mal König der Pistoleros

Siegerehrung in Scheppach mit (stehend von links) Hans Reichhart, Kurt Albrecht, Gerhard Wadin, Lisa Birkner, Markus Beuer, Laura Bäumler, Ida Reiter, Elisabeth Ittner, Reinhold Lipp, Robert Höck, (sitzend von links) Roland Förster, Lukas Schuler, Andreas Lingel, Hanna Schuler und Christoph Böhm.
Bild: Petra Beuer

Wer bei den Scheppacher Schützen am besten trifft und welche Mitglieder für ihren Einsatz um die neue Anlage geehrt werden

Zur Siegerehrung mit Königsproklamation hat der Schützenverein Scheppach eingeladen. Schützenmeister Robert Höck freute sich, dass mit 115 Startern (zwölf mehr als ein Jahr zuvor) ein neuer Rekord an der neuen, elektronischen Schießanlage erreicht wurde.

Zur Eröffnung der Anlage stiftete Bürgermeister Hans Reichhart eine Ehrenscheibe, die im Lauf des Weihnachtsschießens ausgeschossen wurde. Der entscheidende Teiler fiel am zweiten Weihnachtsfeiertag, dem letzten Tag des Wettkampfs. Mit einem 116,7 Teiler setzte sich Andreas Lingel durch.

Federführend hatten sich Robert Höck, Roland Förster und Reinhold Lipp um den Umbau der Schießanlage gekümmert. Als Anerkennung ihrer Arbeit wurden sie vom Referenten für Ehrungen, Anton Glas, mit der Verdienstnadel in Silber des Bayerischen Sportschützenbundes ausgezeichnet. Ebenfalls zu diesem Team gehörte Markus Beuer, der die Auszeichnung nur deshalb nicht erhielt, weil er sie als Vizepräsident des Bezirks Schwabens bereits erhalten hatte. Den Höhepunkt der Feier bildeten die Proklamation der Schützenkönige sowie die Vergabe der Ehrenscheiben und Pokale.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Allen Grund zum Feiern hatte Markus Beuer. Der zweite Schützenmeister des Vereins erhielt zum vierten Mal nach 2012, 2013 und 2016 für einen hervorragenden 18,7 Teiler die Königskette der Luftpistolenschützen. Zweiter wurde Gerhard Wadin (104,4), Dritter Robert Höck (121,6). Im Bereich der Luftgewehrschützen konnte sich ein langjähriges Mitglied über die Königswürde freuen. Lisa Birkner, die seit einigen Jahren für die Jugend des Vereins zuständig ist, erlangte mit einem 29,7 Teiler die Königswürde. Im Kampf um die Plätze zwei und drei ging es richtig eng zur Sache. Elisabeth Ittner freute sich am Ende über den zweiten Platz. Sie verwies Andreas Lingel (64,2) mit einem 63,3 Teiler auf Platz drei. Im Jugendbereich der Scheppacher Schützen dominierte Laura Bäumler. Mit einem 20,0 Teiler gewann sie vor Ida Reiter (93,6) sowie Anna Pöllmann (100,3).

Im Feld der Spitzenreiter bewies Stefan Vottner seine Treffsicherheit. Mit 97 von 100 möglichen Ringen belegte er den ersten Platz. Ihm folgten Roland Förster und Lisa Birkner (jeweils 96). (zg)

Pokale – Jugend: 1. Laura Bäumler (5,0 Teiler); Luftgewehr: 1. Kurt Albrecht (8,9); Luftpistole: 1. Reinhold Lipp (7,4)

Ehrenscheiben – Luftpistole Schützen: Markus Beuer; Luftpistole Altersklasse: Anton Glas; Luftpistole Jugend: Lukas Schuler; Frauen: Lisa Birkner; Luftgewehr Schützen: Roland Förster; Luftgewehr Altersklasse: Christoph Böhm; Luftgewehr Jugend: Hanna Schuler

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren