Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland

04.06.2009

Reisensburger Durchmarsch

Gundelfingen 120 Minuten reichten den beiden Vizemeistern der Kreisklassen West 1 und 2, SG Reisensburg-Leinheim und SpVgg Gundremmingen, gestern im Entscheidungsspiel vor 700 Zuschauern nicht, um den Aufsteiger in die Kreisliga zu ermitteln. Erst im Elfmeterschießen setzte sich Reisensburg mit 6:5 (1:1) durch und schaffte damit als letztjähriger Aufsteiger den Durchmarsch in die Kreisliga.

Die Partie war ziemlich ausgeglichen, wenngleich die SG Reisensburg die bessere Spielanlage und somit den schöneren Fußball zu bieten hatte. Es reichte aber nicht, um daraus den entscheidenden Vorteil zu ziehen. Zwar gingen die Reisensburger in der 47. Minute nach der bis dahin schönsten Kombination des Abends durch Daniel Bolcek verdient in Führung, doch nur zwei Minuten später glich Gundremmingen per Elfmeter aus. Diese Entscheidung rief Verwunderung hervor, denn Linienrichter Vinzenz Bohmann war einer der Wenigen, die ein Handspiel eines Röfinger Spielers gesehen hatten. Simon Herold ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:1.

In der Folge hatte Gundremmingens Schlussmann Jürgen Vogt mehrmals Gelegenheit sich auszuzeichnen. Die beste Rettungstat vollbrachte er bei einem Schuss von Savas Er (108.). Aber auch die Gundremminger hatten durch Thorsten Kitzinger (69.) und Dirk Friese (83.) Möglichkeiten, die Verlängerung bzw. das Elfmeterschießen zu vermeiden.

Gundremmingen hat nun am Sonntag (15 Uhr) in Offingen gegen den SSV Peterswörth eine neue Aufstiegschance.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren