Newsticker
Corona-Gipfel: Lockdown wird wohl bis Mitte Februar verlängert
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Brand in Nordholz: Flammen schlagen aus Wohnhausdach

Nordholz

03.07.2020

Brand in Nordholz: Flammen schlagen aus Wohnhausdach

Vom Korb der Drehleiter der Illertisser Feuerwehr aus bekämpften die Einsatzkräfte einen Brand, der in einem Dach in Nordholz ausgebrochen war.
Bild: Wilhelm Schmid

Plus 80 Feuerwehrleute sind am Freitagnachmittag in Nordholz im Einsatz und kämpfen gegen das Feuer.

Großer Alarm wurde am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr für die Feuerwehren aus Nordholz und Umgebung ausgelöst: In einem Wohnhaus an der Rechbergstraße war ein Brand ausgebrochen. Laut ersten Meldungen schlugen schon Flammen aus dem Dach.

Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Nordholz, Buch, Biberach, Roggenburg und Illertissen stellten die Einsatzkräfte fest, dass auf der Rückseite des Hauses neben einem Kamin im Dachspitz Holzteile Feuer gefangen hatten. Um an den Brandherd heranzukommen, mussten Feuerwehrleute vom Korb der Illertisser Drehleiter aus Dachplatten abnehmen. Dann konnten die Flammen mit Sprühstrahl gelöscht werden.

Bewohner konnten das Gebäude wohl rechtzeitig verlassen

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die neben der Feuerwehr bereitstehenden Rettungsdienstkräfte brauchten nicht einzugreifen. Dem Vernehmen nach hatten auch die Hausbewohner das Gebäude rechtzeitig verlassen. So konnten die ersten auswärtigen Wehren die Einsatzstelle bald wieder verlassen. Insgesamt waren 80 Wehrleute im Einsatz.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens konnten am Freitagabend noch keine Angaben gemacht werden. Nachdem das Haus verraucht war, wird sich Näheres dazu erst noch herausstellen. Die Feuerwehr machte das Gebäude mithilfe von Hochdrucklüftern wieder rauchfrei.

Lesen Sie außerdem über den Großeinsatz in der Nacht zum Donnerstag:

Unwetter in der Region: Feuerwehren sind die ganze Nacht im Einsatz


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren