1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Buch schließt sich „MiR“ an

Buch

05.04.2018

Buch schließt sich „MiR“ an

Der Vorstand der MiR (von links): Stellvertretender Vorsitzender Artur Pfeiffer, Schriftführer Michael Rahn, Schatzmeisterin Margot Sonn, musikalischer Leiter Rupert Maierl und Vorsitzender Roland Biesenberger.
Bild: Brumbach

Insgesamt fünf Kapellen gehören nun dem Verbund „Musikausbildung im Rothtal“ an. Was diesen auszeichnet.

Die Musikvereinigung Buch ist kürzlich der „Musikausbildung im Rothtal“ (MiR) beigetreten. Zu diesem Verbund hatten sich die vier Ortskapellen Gannertshofen, Obenhausen, Oberroth und Ritzisried vor fünf Jahren zusammengeschlossen. Vorsitzender Roland Biesenberger verkündete bei der Jahresversammlung: „In einer Sitzung am 29. Januar, wurde diese Aufnahme einstimmig beschlossen.“

Mit einer Satzungsänderung wurde der Weg für eine erfolgreiche Jugendarbeit einer weiteren Musikkapelle aus der Gemeinde Buch bereitet. Der Vorstand verspricht sich durch den Beitritt einen Zuwachs an begeisterten und musikalisch interessierten Kindern und Jugendlichen. „Wünschenswert wäre es“, sagte der musikalische Leiter Rupert Maierl.

Denn im November des vergangenen Jahres verließen nach dem Gemeinschaftskonzert, das in der Rothtalhalle stattfand, 23 Jungmusiker die gemeinsame Jugendkapelle. Das Ziel, das man sich bei der Gründung des Orchesters gesetzt hatte, wurde erreicht: Die meisten Mitglieder der ersten Stunde stärken nun – nach fünfjähriger Ausbildung – die jeweiligen Ortskapellen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die neue Jugendkapelle setzt sich aus 31 Jungmusikern zusammen. „Von den sechs Musiklehrern werden zurzeit 115 Schüler unterrichtet – davon 24 in Klavier und Gitarre, 26 auf hohem und tiefen Blech, neun am Schlagzeug, 31 auf Klarinette, Saxofon und Querflöte“, informierte Maierl. „Und 25 Kinder treffen sich in der Bucher Schule zur musikalischen Früherziehung.“ Wie fundiert die Ausbildung ist, zeigt die Zahl der Musiker, die ihre D1- und D2-Prüfung abschlossen: Im vergangenen Jahr waren es 24 Absolventen.

Die jungen Musiker üben sich nicht nur im Notenlesen und in Registerproben, sondern vor allem bei den Auftritten des Jugendblasorchesters. „Nur so bekommen die Nachwuchsmusiker ein Gefühl dafür, wie das Zusammenspiel vor Publikum funktioniert“, berichtete Schriftführer Michael Rahn.

Dazu zählte 2017 die Gestaltung von Gottesdiensten und Festauftritten. Die Abschlussfeier an der Bucher Mittelschule ist ebenso ein fester Termin wie die Sommerserenade. Auch Ausflüge und Probewochenende bereichern die Ausbildung. Zudem gestalten jedes Jahr Schüler der Berufsfachschule für Musik in Krumbach ein Programm im Vereinsheim in Obenhausen. Hierbei werden Kontakte geknüpft und eventuell bereits Weichen für die weitere Musikerkarriere gestellt.

Auf der Tagesordnung stand außerdem die Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden und der Kassenprüfer. Josef Deutschenbaur schied nach fünf Jahren als Stellvertreter aus. Seine Nachfolge trat Artur Pfeiffer an, stellvertretender Vorsitzender des Musikvereins aus Oberroth. Stefan Joas und Markus Pfister wurden einstimmig als Kassenprüfer gewählt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_8637.tif
Illertissen

Ulmer schafft Rekordsprung beim Speed Skydiving in Illertissen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen