1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ein kleiner Meilenstein der Aussöhnung

Erinnerung

27.02.2013

Ein kleiner Meilenstein der Aussöhnung

Ein denkwürdiger Auftritt von Jan Hadrava in der Illertisser Schranne: 2005 bekam er die Goldene Bürgermedaille verliehen.
Bild: Langhans

Vor acht Jahren schrieb Illertissen ein Stück deutsch-tschechische Geschichte

Illertissen Das Nachbarschaftsverhältnis zwischen Tschechen und Bayern war trotz unverkennbarer Aufbruchstimmung auch noch Jahre nach der „samtenen“ tschechischen Revolution 1989 von einer mit den aktuellen winterlichen Minusgraden vergleichbarer eisigen Kälte und im Klischeedenken über den Nachbarn verhaftet. Umso mehr erfreute jetzt bei seinem zweitägigen Staatsbesuch Tschechiens Ministerpräsident Petr Necas mit Worten der Aussöhnung in seiner bewegenden Rede im bayerischen Landtag, nach der er von den Abgeordneten mit stehenden Ovationen gefeiert wurde. Nicht nur Landtagspräsidentin Barbara Stamm sprach danach von einem „historischen Tag für Bayern“. Auch Ministerpräsident Seehofer und der Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe Bernd Posselt werteten diesen Auftritt als einen Riesenschritt im Verhältnis der Nachbarländer.

Das lässt viele Bürger von Illertissen zurückblicken auf den 7. Oktober 2005, an dem im Vöhlinschloss ein Festakt zu einem Ereignis wurde, das mehr als eine wunderbare Erinnerung geblieben ist. An diesem Tag wurde in Illertissen Geschichte geschrieben. Die Stadt hatte an diesem Tag einen Meilenstein in der deutsch-tschechischen Freundschaft gesetzt und war bayernweit schon acht Jahre vor dem nun so gefeierten Auftritt von Petr Necas ein Vorreiter der Versöhnung geworden. Als Senator der Republik Tschechien bekam Jan Hadrava damals von der Stadt Illertissen die Goldene Bürgermedaille überreicht für bis dahin nie gehörte Töne, die für eine neue Qualität in der deutsch-tschechischen Beziehung und für die Aufbruchstimmung der Menschen hüben wie drüben sorgten. Worte von Jan Hadrava, mit denen er schon beim Illertisser Stadtjubiläum ein Jahr zuvor als Bürgermeister von Elbogen in überzeugender Weise der Illertisser Bürgerschaft Dank dafür sagte, dass in der Vöhlinstadt nach dem Krieg, vor allem auch die aus Elbogen vertriebenen Menschen, mit großer Unterstützung aller Bürger eine neue Heimat finden konnten.

Hoffen auf eine bessere Zukunft

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Wir alle tragen die Vergangenheit in uns. Nun hoffen wir, dass unsere Generation eine bessere Zukunft hat,“ gab Hadrava beim Festakt den anwesenden hochkarätigen Politikern mit auf den Weg. Seinen Worten lauschten von tschechischer Seite der damalige Botschafter der Republik Tschechien in Deutschland, Boris Lazar, der tschechische Generalkonsul in Bayern, Karel Boruvka, der Leiter des tschechischen Zentrums in München, David Stecher, Professor Helmut Köser, von der Brücke-Most-Stiftung, Schwabens Regierungspräsident Ludwig Schmid, offizieller Vertreter von Bayerns Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber sowie viele kommunale politische Größen. Als Festredner würdigte der persönliche Berater von Präsident Vaclav Havel, Prof. Tomas Kosta die Verleihung an Hadrava als zur Versöhnung gereichte Hände und die vorbildliche Partnerschaft von Illertissen mit Elbogen nach dem Zeitalter der Stacheldrähte und Minenfelder als Brücke zum Nachbarn.

Mit Hochachtung registrierte die deutsche und tschechische Presse diese „stilvolle und Völker verbindende Ehrung in Illertissen“ von Senator Hadrava. Auch ein erlauchter Kreis hochrangiger politischer Mandatsträger der Republik Tschechien würdigte die großartigen Bemühungen Illertissens für ein fortan friedliches Miteinander.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
voe015.jpg
Vöhringen

Kinder erfahren in Vöhringen mehr über Wald und Wild

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden