Newsticker

Corona-Rekord in den USA: Über 66.000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Frischer Wind am Kettershauser Ratstisch

Kettershausen

16.03.2020

Frischer Wind am Kettershauser Ratstisch

Neue Ratsmitglieder ziehen in das Kettershausener Rathaus.
Bild: Zita Schmid

Die Freie Wählergemeinschaft setzt sich durch. Auch die Frauenquote im Gemeinderat erfährt einen Aufschwung.

Zehn Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft Kettershausen (FWK) werden zukünftig am Gemeinderatstisch vertreten sein. Von der Freien Wählervereinigung Tafertshofen holten sich zwei Kandidaten ein Mandat. Das ergab die Wahl des Gemeinderats am Sonntag.

Der amtierende Gemeinderat Clemens Winter (FWK) erhielt mit 998 Stimmen den meisten Zuspruch vonseiten der Wählerschaft. Winter, der auf der Liste der FWK den achten Rang belegt hatte, rutschte somit an die Spitze. Bei der Wahl an zweiter Stelle folgt die ebenfalls amtierende Rätin Verena Winter (FWK) mit 984 Stimmen. Sie hatte Listenplatz zehn. Neueinsteiger Sebastian Rehder (FWK) konnte mit 856 Stimmen das drittbeste Wahlergebnis für sich verbuchen. Auf der Liste der FWK hatte er den elften Rang belegt.

Aus der Freien Wählervereinigung Tafertshofen sicherte sich die amtierende Rätin Julia Faulhaber für die kommenden sechs Jahre einen Platz am Ratstisch. Faulhaber, die auch die Tafertshofer Liste angeführt hatte, konnte 507 Stimmen für sich vereinen. Neueinsteiger Bernd Müller aus Tafertshofen bekam 406 Stimmen und ebenfalls einen Sitz im Gemeinderat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Von den insgesamt 1456 Wahlberechtigten machten 884 Personen von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Die Wahlbeteiligung lag bei 60,7 Prozent. Auf die FWK mit ihren 15 Kandidaten entfielen insgesamt 9700 Stimmen (rund 83,4 Prozent). Die Tafertshofer Liste mit fünf Kandidaten erreichte 1926 Stimmen (rund 16,6 Prozent).

Verena Winter, Clemens Winter und Julia Faulhaber waren die einzigen amtierenden Gemeinderäte, die sich für dieses Amt erneut zur Verfügung stellen und auch wiedergewählt wurden. Mit Verena Winter, Julia Faulhaber, den Neueinsteigerinnen Marina Göppel und Susanne Rieder erhöht sich die Zahl der Frauen im Gemeinderat von zwei auf vier. Die Wahlergebnisse der zwölf Mitglieder, die unter dem neu gewählten Bürgermeister Markus Koneberg (FWK) ab 1. Mai den neuen Kettershauser Gemeinderat bilden: Clemens Winter (998 Stimmen), Verena Winter (984), Sebastian Rehder (856), Marina Göppel (851), Susanne Rieder (804), Karl Winkler (700), Fabian Fischer (693), Johann Neuhäusler (647), Roland Knoll (640), Matthias Göppel (560), Julia Faulhaber (507) und Bernd Müller (406).

Lesen Sie außerdem: Der Zweite ist jetzt der Erste in Kettershausen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren