Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen: Wohnungsnot in Illertissen: Städteplaner in der Zwickmühle

Wohnungsnot in Illertissen: Städteplaner in der Zwickmühle

Kommentar Von Jens Carsten
02.08.2019

Möglichst schnell sollen viele neue Wohnungen entstehen - aber Gesetze stehen im Weg. Welcher Weg führt aus der Zwangslage?   

Froh sein kann, wer schon in Illertissen lebt: Der Wohnungsmarkt ist leer gefegt. Das wurde in dieser Woche offensichtlich, als es um die Zukunft des geplanten Wohngebiets auf dem ehemaligen Baywa-Areal ging. Nur eine Handvoll Mietwohnungen sind bei einschlägigen Online-Portalen noch zu haben. Wer dennoch fündig wird, muss eine Kaltmiete von bis zu elf Euro pro Quadratmeter hinlegen. Das ist ein Brett für eine Kleinstadt, auch wenn die in einer wirtschaftlich erfolgreichen Region liegt. Im aufstrebenden Illertissen darf das kein Dauerzustand sein: Soll der Aufwärtstrend nicht erlahmen, muss zügig neuer Wohnraum her. Das ist aber nicht so einfach. Wie viele seiner Kollegen sitzt Hochbauamtsleiter Florian Schilling in Illertissen in der Zwickmühle zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.