1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Und plötzlich steht die Weihnachts-Limo vor der Tür

Vöhringen

08.12.2018

Und plötzlich steht die Weihnachts-Limo vor der Tür

Copy%20of%20KAYA1574(1).tif
3 Bilder
Sonja Fischer (dritte von rechts, grauer Schal) staunte nicht schlecht, als plötzlich die pinke Limousine vor ihrem Blumenladen stand. Gemeinsam mit Passanten stimmte sie einige Lieder an.
Bild: Alexander Kaya

Mit einer besonderen Aktion wird eine Frau in Vöhringen überrascht. Das soll einstimmen auf eine Spendenaktion auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt.

Noch knapp zwei Wochen sind es bis Weihnachten. In der Vöhringer Innenstadt herrscht schon jetzt reges Treiben. Während die Menschen von Geschäft zu Geschäft eilen, rollt ein Auto nach dem anderen über die Ulmer Straße. Im Grau des tristen Regentages sticht die pinkfarbene Limousine, die da vor eines der Geschäfte fährt, gleich ins Auge. Als das mehr als acht Meter lange Gefährt vor dem Blumenladen „Mobiles Handwerk“ parkt, hat es bereits die Aufmerksamkeit der meisten Fußgänger auf sich gezogen. Das Interesse steigt, als ein elegant gekleideter Chauffeur aussteigt, die hintere Tür öffnet und aus den Lautsprechern der Limousine heraus weihnachtliche Melodien ertönen.

Obwohl um diese Zeit einiges im Blumenladen los ist, eilt die Inhaberin Sonja Fischer zur Straße und inspiziert das pinke Gefährt. Draußen angekommen drückt man ihr ein Liedblatt in die Hand. Sie singt gern. Deshalb stimmt sie mit einigen Passanten in ein Weihnachtslied ein. Zu dem Zeitpunkt weiß Fischer allerdings noch nicht, dass die pinkfarbene Eventlimousine als vorweihnachtliche Überraschung eigentlich nur für sie nach Vöhringen gekommen ist.

Die Limousine zieht Blicke auf sich

„Wir sind heute im Auftrag einer anonymen Spenderin zu ihnen gekommen“, erklärt Tanja Horber vom Partyservice X-Karaoke-Entertainment. Damit hat die verblüffte Geschäftsfrau überhaupt nicht gerechnet. Doch bevor sie näher nachfragen kann, muss sie schon wieder mitsingen. Ganz spontan haben sich Angestellte des Blumengeschäfts und Passanten, darunter auch Sänger Ilber der Ulmer Band Qunstwerk, zum kleinen Chor formiert. Gemeinsam singen sie zweistimmig die Weise „Leise rieselt der Schnee“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Nach der Gesangseinlage vor dem Laden ging es in der Limousine durch Vöhringen. Dabei durften natürlich die Liedzettel nicht fehlen.
Bild: Alexander Kaya

Der ganze Trubel und die weihnachtlichen Melodien locken einige Passanten an – und die nutzen gleich die Chance und werfen einen Blick ins Innere der pompös ausgestatteten Limousine. Für den fünfjährigen Nino erfüllt sich sogar ein besonderer Wunsch. Er darf mit seiner Mutter hineinsitzen und gemeinsam mit der Blumenladenbesitzerin sowie einigen Mitgliedern des kleinen, spontan zusammengekommenen Chors eine Runde durch Vöhringen drehen. Lautstark singt der Junge alle Strophen des Liedes „Lasst uns froh und munter sein“ mit.

NUZ_KAYA1533.jpg
28 Bilder
Skurril: Mit der Karaoke-Limo unterwegs in Vöhringen
Bild: Alexander Kaya

Damit ist die Überraschungsaktion aber noch lange nicht zu Ende. Gemeinsam mit ihrem Team versprüht Tanja Horber auch in umliegenden Geschäften vorweihnachtliche Stimmung. Mit dabei haben sie ein pinkfarbenes Spendenschweinchen. Wer will, kann dort Geld einwerfen. Denn die ganze Aktion dient nicht nur als vorweihnachtliche Botschaft, sie hat auch einen guten Zweck. Ein Teil der Spenden kommt Horber zufolge dem Sendener Verein „Heart for life“ zugute, der im vergangenen Jahr gegründet wurde und schwerkranken Menschen hilft.

Überraschungstour mit der Limo durch Vöhringen

Die spontane Überraschungstour durch Vöhringen ist die Einstimmung auf eine Aktion, die am Freitag und Samstag, 21. und 22. Dezember, auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt geplant ist: Dort will Horber mit insgesamt drei Karaoke-Limousinen vorfahren und die Besucher des Marktes zum Singen von Weihnachtsliedern einladen. Auch die Aktion in Ulm dient laut Horber dem guten Zweck: Diesmal geht der Erlös an das Benefizprojekt „Drachenkinder“ von Radio7, mit dem schwerkranke und behinderte Kinder unterstützt werden. Und am heutigen Samstag, 8. Dezember, werden Tanja Horber und ihr Event-Team in der Bar „Don’t tell Mama“ in Neu-Ulm aufwarten und mit dem pinkfarbenen Sparschwein Spenden für die gute Sache sammeln.

Weitere Weihnachtsmärkte, die eine Reise wert sind:

Nürnberg_christkindlesmarkt
12 Bilder
Diese bekannten Weihnachtsmärkte sollten Sie nicht verpassen
Bild: Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg, Franz Walter






Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Fünf Spatzen aus Beton stehen am Eingang zum Ulmer Weihnachtsmarkt als Sicherheitsbarriere auf dem Boden. Foto: Felix Kästle
Zwei Tonnen schwere Figuren

Anti-Terror-Spatzen bewachen Ulmer Weihnachtsmarkt

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket