Newsticker
NRW-CDU wählt Hendrik Wüst zum neuen Parteichef
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Unterallgäu: Streit wegen Geschenk eskaliert an Heiligabend

Unterallgäu
05.09.2019

Streit wegen Geschenk eskaliert an Heiligabend

Eine Frau soll ihren Ex an Heiligabend getreten haben. Beim Prozess vor dem Amtsgericht Memmingen ergeben sich Ungereimtheiten.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Eine Frau soll ihren Ex an Heiligabend getreten haben. Beim Prozess vor dem Amtsgericht Memmingen ergeben sich Ungereimtheiten.

Zwischen einem geschiedenen Ehepaar kracht es schon seit geraumer Zeit. Der Mann und die Frau treffen sich immer wieder vor Gericht – dabei geht es unter anderem um das Umgangsrecht des Vaters mit dem gemeinsamen Kind. An Heiligabend vergangenen Jahres eskaliert die Situation: Der 40-Jährige fährt gemeinsam mit seiner neuen Freundin zum Wohnhaus seiner Ex-Partnerin im nördlichen Landkreis Unterallgäu, um seinem Sohn Geschenke vorbeizubringen. Als die heute 38-Jährige sich weigert, den Sohn herbeizuholen, kommt es an der Haustür zu einem Wortgefecht. Schließlich soll die Frau ihrem Ex-Mann laut Anklageschrift mit dem Fuß gegen den Oberschenkel getreten haben. Wegen des Vorwurfs der Körperverletzung und Beleidigung musste sie sich nun vor dem Amtsgericht Memmingen verantworten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.