Newsticker

Söder will erlaubte Besucherzahlen für Kunst und Kultur verdoppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wie soll der Kindergarten heißen?

Vöhringen

27.06.2020

Wie soll der Kindergarten heißen?

Ein Kindergarten braucht einen passenden Namen.
Bild: Monika Skolimowska, dpa

Plus Wenn es um die Benennung von Betreuungseinrichtungen für kleine Kinder geht, ist Kreativität gefragt. Der Vorschlag Himmelszelt fällt im Vöhringer Stadtrat durch.

Schwierige Namensfindung: Bald soll die bisher in dem Container an der Kita Rappelkiste untergebrachte Kindergartengruppe in ihr neues Domizil in der Falkenstraße umziehen. Damit braucht der Kindergarten auch endlich einen eigenen, offiziellen Namen. Die bisherige provisorische Bezeichnung „Kita Sterntaler“, in Anlehnung an den Sterntalerweg, wo der Container steht, ist dann ja nicht mehr passend. So war Kreativität gefragt: Schließlich haben Buch und Illertissen mit ihren neuen Kindergärten „Purzelbaum“ und „Stadtpiraten“ gut vorgelegt.

"Himmelszelt" soll Geborgenheit signalisieren

Das letzte Worte in Sachen neuer Kindergartenname hatte nun der Vöhringer Stadtrat, nachdem der Hauptausschuss den Vorschlag „Himmelszelt“ abgeschmettert hatte. Mit diesem Namen wollten die Erzieherinnen signalisieren, dass sich jedes Kind in der Einrichtung wie in einem Zelt geborgen fühlen kann und gleichzeitig Platz hat, sich frei und individuell zu entfalten.

Dem Hauptausschuss war dieser Name doch irgendwie zu hoch gegriffen. Bei manchem Bauausschuss-Mitglied weckte die Bezeichnung auch Assoziationen an die Hospizarbeit. Es würde ja auch passen, den Kita-Namen an die Straßennamen der neuen Nachbarschaft anzupassen. Falkenstraße, Sperberweg, Habichtgässchen und Eulenweg sollten ja ausreichend Inspiration bieten.

Wie soll der Kindergarten heißen?

Was Piepmatz außer "kleiner Vogel" noch heißen kann...

Der neue Vorschlag lautete dementsprechend „Piepmatz“. Außer Buchhändler und Stadtrat Peter Kelichhaus (Freie Wähler), der in der Sitzung daran erinnerte, dass „Piepmatz“ manchmal auch als Synonym für gewisse männliche Körperteile verwendet wird, gab es keine Einwände. Weil auch schnelle Google-Suchen diverser Stadträte am Smartphone ergaben, dass das Wort doch in aller Regel als Synonym für „kleiner Vogel“ steht, wird die Einrichtung dann künftig den Namen „Piepmatz“ tragen.

Die Frage nach dem passenden Namen stellt sich in Vöhringen wohl bald erneut. Lesen hier alles zu dem möglichen Neubau: Neuer Kindergarten: Darauf kommt es den Stadträten an. Wer weiß: Vielleicht bekommt "Himmelszelt" dann doch noch eine zweite Chance.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren