Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Basketball-Bundesliga: Wer soll diesen Koloss stoppen?

Basketball-Bundesliga
25.10.2018

Wer soll diesen Koloss stoppen?

Dieses Wiedersehen hat keine Freude gemacht: John Bryant war im Februar dieses Jahres mit 33 Punkten und 13 Rebounds maßgeblich am Gießener Sieg in Ulm beteiligt.
Foto: Imago/Eibner

Im Spiel gegen Gießen wird John Bryant  das größte Ulmer Problem sein. Im Februar war er nicht zu kontrollieren und diesmal scheidet eine Option von vornherein aus

Wenn überhaupt jemand ein Mittel gegen John Bryant wissen könnte, dann ist das Thorsten Leibenath. Immerhin hat der 2,11 Meter große und in der Regel um die 130 Kilogramm schwere Koloss aus Kalifornien drei Jahre lang für Ratiopharm Ulm in der Basketball-Bundesliga gespielt, zwei davon unter dem Trainer Leibenath. Inzwischen ist Bryant in Gießen und vor dem Ulmer Heimspiel gegen die Mannschaft aus der hessischen Universitätsstadt am Samstag (18 Uhr) grübelt Leibenath einmal mehr über diesem möglicherweise unlösbaren Problem: „Am besten wäre es natürlich, John gar nicht erst an den Ball kommen zu lassen. Aber das ist wegen seiner Krakenarme schwierig.“ Die Spannweite von Bryant beträgt mehr als zwei Meter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.