1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Ein Ass zwischen den Slalomstangen

Ski alpin

25.02.2015

Ein Ass zwischen den Slalomstangen

Die Neu-Ulmerin Ramona Böttinger ist in Topform und sicherte sich bei den schwäbischen Meisterschaften den Titel im Riesenslalom und Slalom.
Bild: DAV Neu-Ulm

Ramona Böttinger vom DAV Neu-Ulm ist zweifache Schwäbische Meisterin. Zuvor glänzte sie in Bormio

Herausragende Läuferin bei den vom TSGV Waldstetten für den Schwäbischen Skiverband in Laterns/Österreich ausgerichteten schwäbischen Meisterschaften im Slalom und Riesenslalom der Jugend und Aktiven war Ramona Böttinger vom DAV Neu-Ulm. Die Ergebnisse der Titelkämpfe gehen auch in die Wertung der baden-württembergischen Ski- Liga mit ein.

Die zweifache Baden-Württembergische Meisterin Ramona Böttinger katapultierte sich mit einem super zweiten Durchgang und der überragenden Bestzeit noch von Rang drei im ersten Durchgang zum dritten Schwäbischen Riesenslalomtitel in Folge, der ihr auch den endgültigen Gewinn des Wanderpokals einbrachte. Ihre Gesamtzeit von 2:11,99 Minuten bedeutete sowohl Bestzeit bei der weiblichen Jugend als auch bei den Aktiven. Auf die zweitplatzierte Nina Gassner vom SV Neuenbürg betrug ihr Vorsprung fast eine Sekunde.

Für eine Überraschung sorgte bei der männlichen Jugend Linus Reulein vom Alpinclub Ulm. Er holte sich hinter Kaderläufer Leon Kucera vom SV Ravensburg die Vizemeisterschaft. Seine Zeit von 2:08,53 Minuten bedeutete am Ende den hervorragenden fünften Gesamtrang aller Starter. Markus Bader (DAV Neu-Ulm) kam auf Gesamtrang 13. Lucas Sabisch (Vöhringen) belegte Rang 37 und Leon Petrovic (Nersingen) Rang 41.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Slalom am Sonntag zeigte Ramona Böttinger erneut ihre Ausnahmestellung innerhalb der baden- württembergischen Skiverbände. Mit jeweiligen überragenden Laufbestzeiten holte sie sich unangefochten mit dem Rekordvorsprung von vier Sekunden (!) auf Manuela Schmohl vom SC Unterensingen auch den Titel im Slalom. Auch diesen gewann sie damit bereits zum dritten Mal in Folge.

Bei den Jungs schied Linus Reulein ebenso wie Daniel Bonke vom DAV Ulm und Lucas Sabisch (Alpinclub Ulm) in Durchgang eins aus, Markus Bader verlor durch einen Sturz sehr viel Zeit, rettete aber mit seinem 20. Gesamtrang ebenso wie Leon Petrovic mit Rang 26 wenigstens noch wichtige Punkte für die Wertung in der Ski-Liga. Hier nimmt das Bezirksteam Alb-Donau in der Zwischenwertung nun Rang zwei ein.

In welch hervorragender Verfassung sich Ramona Böttinger derzeit befindet, hatte sie nur wenige Tage zuvor bei einem NJR (National Junior Race)-FIS-Slalom im italienischen Bormio gezeigt, in dem sie unter 55 internationalen Starterinnen als Zweitplatzierte nur der Italienerin Veronica Olivieri den Vortritt lassen musste. (bezö)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ew010.tif
Pro B

Wie viel Derby steckt noch drin?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden