Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Jedesheim verliert im Gipfeltreffen

21.11.2017

Jedesheim verliert im Gipfeltreffen

Gerlenhofer Kegler haben einen Lauf

Die Sportkegler des SV Jedesheim verkauften sich als bisheriger Tabellendritter im Gipfeltreffen der Regionalliga Schwaben/Oberbayern beim Spitzenreiter Munningen teuer. Letztlich mussten sie sich aber doch mit 3:5 Punkten und 3267:3340 Holz geschlagen geben und fielen damit auf Rang vier zurück. Die Gebrüder Peter und Andreas Ruess erkämpften im Mittelpaar zwar eine 3:1-Führung bei einem Vorsprung von 28 Kegeln für ihre Mannschaft. Doch der wurde anschließend von Harald Hoyer und dem derzeit formschwachen Peter Badent verspielt.

SV Jedesheim: A. Ruess (567 Holz), P. Ruess (562), Heidrich (548), Alander (540), Hoyer (534), Badent (516).

Alle Neune Thal setzte unterdessen ebenfalls in der Regionalliga seinen schlechten Lauf mit einer 3:5 (3266:3286)-Niederlage beim SKC Töging Erharting II fort. Das Thaler Schlusspaar mit Florian Ferigutti und Thomas Lehner verspielte dabei sogar einen Vorsprung von 86 Holz. Nächster Gegner ist übrigens Spitzenreiter Munningen.

AN Thal: Stoll (579), Kandler (555), Meisel (538), Ferigutti (533), König (532), Lehner (529).

In der schwäbischen Bezirksoberliga feierte der FV Gerlenhofen mit 6:2 (3351:3237) bei Sloga Ingolstadt den vierten Sieg nacheinander. Stärker gefordert wird die Mannschaft vermutlich am kommenden Wochenende im Duell mit Tabellenführer MBB-SG Augsburg.

FV Gerlenhofen: Bühler (591), Ritlewski (578), Mazeth (575), Lohrmann (547), Klose (533), Schwarzmann (527).

Die Frauen des KV Neu-Ulm mussten in der württembergischen Verbandsliga auf den ungeliebten Plattenbahnen des SKC Gerbertshaus antreten. Lange wehrten sie sich, mussten sich aber letztlich mit 3:5 Punkten geschlagen geben und fielen in der Tabelle auf Platz vier zurück. Entscheidend war die Kegelwertung, die mit 3056:2952 an den Gegner ging. (koi/hatz/az)

KV Neu-Ulm: Korzer (352), Hatzelmann (346), Geiss (345), C. Grüger (335), Allgaier (333), S. Grüger (329).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren