1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Sieben Doppel und kein einziger Sieg

Tischtennis

14.02.2012

Sieben Doppel und kein einziger Sieg

Thomas Huber steuerte insgesamt drei Punkte für Staig bei.
Bild: Foto: Rebhan

Witzighausen muss sich mit einem Punkt aus zwei Spielen begnügen

Staig/Senden Die Tischtennisspieler des SC Staig in der Oberliga und des TTC Witzighausen in der Verbandsklasse müssen weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Für Staig reichte es am Wochenende nur zu einem 8:8 gegen den Tabellenvorletzten ASV Grünwettersbach II und Witzighausen musste sich nach der klaren 1:9-Niederlage gegen den TTC Mühringen bei der TSG Ailingen ebenfalls mit einem 8:8 begnügen.

Staig verspielte eine 7:5-Führung und lag vor dem Schlussdoppel tatsächlich mit 7:8 in Rückstand, ehe Gerd Richter und Thomas Huber wenigstens noch das Unentschieden sicherten.

Punkte für Staig: Richter (2), Richter/Huber (2), Brandt (1), Harler (1), Huber (1), Schickler (1).

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Dem TTC Witzighausen wurde seine eklatante Doppelschwäche zum Verhängnis. Von den sieben Doppeln dieses Wochenendes konnten die Sendener Vorstädter nicht eines gewinnen, obwohl einige Entscheidungen ganz knapp ausfielen. Am Sonntag in Ailingen allerdings entschied Witzighausen in den drei Eingangsdoppeln nicht einmal einen Satz für sich und musste somit am Ende mit dem Unentschieden sehr zufrieden sein.

Punkt für Witzighausen gegen Mühringen: Ludwig.

Punkte für Witzighausen gegen Ailingen: Kuball (2), Ludwig (2), Sachs (1), Elseberg (1), Karg (1), Jehle (1).

Das Regionalligaspiel der Herrlinger Frauen gegen den TSV Betzingen war nicht so deutlich, wie es das Ergebnis von 1:8 vermuten lässt. Mit ein wenig Glück und vor allem dem nötigen Durchsetzungsvermögen hätte trotz der personellen Probleme durchaus ein knappes Ergebnis oder bei idealem Spielverlauf sogar ein Punktgewinn rausspringen können. Ihre Premiere in der Regionalliga feierte gegen Betzingen Mona Jooß, die eigentlich in der vierten Herrlinger Mannschaft in der Bezirksklasse spielt und sich im Einzel und im Doppel an der Seite von Sonja Rembold durchaus wacker schlug.

Auch sonst entschieden die Herrlingerinnen in allen Einzeln und Doppeln mindestens einen Satz für sich.

Punkt für Herrlingen: Richter.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren