Auszeichnung

05.11.2015

Stille Helden im Mittelpunkt

Bei der Ehrung ausnahmsweise im Blickpunkt: Die ehrenamtlichen Helfer arbeiten ansonsten meist im Stillen.
Bild: Winfried Vogler

Der Fußballbezirk würdigt die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer und engagierten Vereine

Viele Stunden arbeiten ehrenamtliche Helfer im Fußball und das meist im Stillen. Mit der Verleihung der Ehrenamtspreise in den Räumen der Sparkasse Ulm hat der Bezirk Donau/Iller jetzt bereits zum siebten Mal ihre Leistungen gewürdigt. Insgesamt zwölf Vereinsmitarbeiter zeichnete der Bezirkschef Manfred Merkle für ihr besonderes Engagement mit einer von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach unterzeichneten Urkunde aus.

Klaus Hagmann vom SV Pappelau-Beiningen wurde als Bezirkssieger geehrt. Er hat als Projektleiter beim Sportplatzbau von der Planung bis zur Realisierung über Jahre mehr als 1000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet. In diesem Jahr wurde zudem zum ersten Mal ein neuer und zusätzlicher Ehrenamtswettbewerb für Trainer und Betreuer im Jugendbereich ausgeschrieben. Erste Preisträgerin ist Kim König von den SF Dornstadt.

Seit 2009 werden zudem Preise an Vereine verliehen. Einen Scheck über 1000 Euro sowie hochwertige Ausrüstungsgegenstände gingen an den Sieger FV Asch-Sonderbuch. Zweiter wurde der SV Fortuna Ballendorf und Dritter der Holzschwanger SV. Von der Jury wurde besonderes Augenmerk auf Aktivitäten und Projekte neben dem reinen Spielbetrieb gelegt. Daneben waren die Jugendarbeit, die Anzahl ausgebildeter Jugendtrainer, das soziale Engagement, Kooperationen mit Schulen, Zusammenarbeit mit dem Bezirk sowie die Anzahl der Schiedsrichter wichtig. (vowi)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20la096.tif
Leichtathletik

Starke Staffel

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen