1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Kreuzwirt: Richtfest in Thannhausens Stadtmitte

Thannhausen

11.07.2019

Kreuzwirt: Richtfest in Thannhausens Stadtmitte

Auf dem Platz der ehemaligen Gaststätte „Zum Kreuz“ entsteht derzeit ein neues und modernes Gebäude, bei dem jetzt Richtfest gefeiert wurde.
Bild: Werner Glogger

Beim ehemaligen „Kreuzwirt“ wurde gefeiert. Stadtzentrum wird aufgewertet.

„Nach großer Müh’ und vielem Fleiß ist heut’ zu unserer aller Preis ein neues Haus aufgericht“, so lautet der Anfang des traditionellen Richtspruches, den Zimmermeister Karl Oberlander von der gleichnamigen Holzbaufirma in Aislingen am gestrigen Dienstag beim Richtfest des neuen Gebäudes auf dem Platz des ehemaligen „Kreuzwirts“ vortrug und symbolisch mit dem berstenden Sektglas den künftigen Bewohnern alles Gute wünschte. Zuvor hieß Geschäftsführer Christian Ost der Firma Abenstein als Bauherr Thannhausens Bürgermeister Georg Schwarz, die beteiligten Planer und Baufirmen, Nachbarn und künftige Mieter willkommen und bezeichnete die Fertigstellung dieses Bauabschnittes nicht nur als Erfolg für die Handwerker, sondern als Festtag für alle. Das bestätigte Lorenz Steinle, weiterer Geschäftsführer, und blickte zurück auf den Beginn dieses Vorhabens. Anfänglich sei man in Anbetracht der beengten Platzverhältnisse und der schwierigen Verkehrsführung im Bereich der viel befahrenen Kreuzung skeptisch gewesen, aber dank der großen Unterstützung durch die Nachbarn und dem vorbildlichen Miteinander mit der Stadt konnte das Projekt im Januar 2019 begonnen und weitergeführt werden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Büroräume, Zahnarztpraxis und Wohnungen im ehemaligen Kreuzwirt

Mit der geplanten Fertigstellung Anfang nächsten Jahres stehen im Erdgeschoß Büroräume zur Verfügung, im Obergeschoß zieht eine Zahnarztpraxis ein und im Dachgeschoß gibt es drei Wohnungen. Das Entgegenkommen des Nachbarn, Firma Braun, ermöglichte, dass drei Parkplätze angelegt werden können. „Schon vom ersten Tag meines Amtsantritts als Bürgermeister war es mir ein Anliegen, dem ehemaligen Gasthaus auf dem dominanten Platz in der Stadtmitte ein gediegenes Aussehen zu geben“ sagte Schwarz. Er freue sich und sei erleichtert, dass mit dem Neubau die Lücke nunmehr geschlossen ist. Als letzter Baustein fügt es sich doch hervorragend in das Ensemble um den Rentamtplatz mit neuem und altem Rathaus, Raiffeisenbank und weiterer renovierter Geschäftshäuser ein und stellt eine Bereicherung für die gesamte Stadt dar.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren