Newsticker
Britische Regierung stuft Deutschland in niedrigste Risikokategorie herab
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Krumbach: Herzliches Krumbacher Finale für Chefarzt Richter

Krumbach
30.03.2019

Herzliches Krumbacher Finale für Chefarzt Richter

Die Referenten des Symposiums arbeiten im Alltag eng zusammen. Im Rahmen des Symposiums wurde Chefarzt Dr. Richter in den Ruhestand verabschiedet und Dr. Vollmer als neuer Chefarzt an der Klinik Krumbach begrüßt. Das Bild zeigt (von links) die Chefärzte Dr. Carsten Hehlert-Friedrich, Dr. Dieter Scheffelmeier, Dr. Alexander Heiß und Dr. Siegfried Wagner mit ihrem neuen Kollegen Chefarzt Dr. Christian Vollmer sowie Klinikvorstand Dr. Volker Rehbein, den scheidenden Chefarzt Dr. Gerhard Richter, Professor Dr. Peter Möller (Universitätsklinik Ulm), Chefarzt Dr. Peter Müller (Klinik Günzburg), Landrat Hubert Hafner und den Vorsitzenden des Hausärztlichen Qualitätszirkels Dr. Hans-Peter Hadry.
Foto: Angela Mändle/Klinik Krumbach

Klinik organisiert zum Chefarztwechsel Symposium, bei dem viele Wegbegleiter Richters zu Gast sind.

Den fachlichen Austausch unter Kollegen wollte der scheidende Chefarzt der Abteilung Gastroenterologie an der Klinik Krumbach auch bei seinem Abschied in den Mittelpunkt rücken. Dennoch ließen es sich Vertreter des öffentlichen Lebens, die Dr. Gerhard Richter während seiner 23-jährigen Tätigkeit an der Klinik in Krumbach geschätzt haben (wir berichteten), nicht nehmen, ihm auf dem Weg in den Ruhestand Dank und Glückwünsche mitzugeben. Landrat Hubert Hafner rückte in seiner Laudatio die große fachliche Expertise von Chefarzt Dr. Richter sowie dessen menschliche Qualitäten wie Einfühlsamkeit und Verständnis für Patienten und auch Mitarbeiter in den Fokus. Und zum guten Ende brachte die Blaskapelle Gaismarkt-Niederraunau-Winzer mit etwa 30 Musikern Richter und den Gästen ein Ständchen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.