Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Krumbach: Schuss am Oberegger Weiher: Durften Krumbacher Polizisten Waffe einsetzen?

Krumbach
01.03.2021

Schuss am Oberegger Weiher: Durften Krumbacher Polizisten Waffe einsetzen?

Ein 27-Jähriger hat am Sonntagmittag zwei Personen mit einem Messer bedroht. Als die Polizisten aus Krumbach eintrafen, eskalierte die Lage und es fielen Schüsse.
Foto: Hans-Peter Ziegler

Plus Krumbacher Polizisten haben am Sonntag in Oberegg auf einen Mann geschossen. Wann dürfen die Beamten das? Und wie bereiten sie sich auf eine solche Situation vor?

Die meisten Polizisten müssen während ihres gesamten Berufslebens nicht ein einziges Mal von der Schusswaffe Gebrauch machen. Für Beamte der Polizeiinspektion in Krumbach hat sich das am Sonntag geändert. Am Oberegger Stausee haben die Polizisten einem Mann ins Bein geschossen. Dieser hatte zuvor zwei Passanten mit einem Messer und schließlich auch die Beamten bedroht – ein Extremfall. „Und die absolute Seltenheit, das trifft die allerwenigsten Beamten“, berichtet Holger Stabik vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West im Gespräch mit unserer Redaktion. Aber wann ist der Einsatz der Waffe denn eigentlich erlaubt? Und wie bereiten sich die Polizisten auf solch eine Ausnahmesituation vor?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren