Newsticker
"Infektionsgeschehen aggressiver als gedacht": Karl Lauterbach rechnet mit weitergehenden Einschränkungen
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Landkreis Günzburg: Das viele Geld war kein Segen

Landkreis Günzburg
28.09.2016

Das viele Geld war kein Segen

Eine Million Euro verwalten – mit dieser Aufgabe war ein Elternpaar überfordert. Ihre Entscheidungen und die mangelhafte Buchführung brachten ihnen ein Verfahren wegen Untreue am Günzburger Amtsgericht ein.
Foto: Matthias Becker (Symbolbild)

Wegen eines ärztlichen Kunstfehlers erhalten Eltern fast eine Million Euro zur Pflege ihres behinderten Sohnes. Ihr Umgang mit der großen Summe bringt sie vor Gericht.

Ein großer Geldsegen hat für ein Ehepaar aus dem Landkreis Günzburg schlimme Folgen gehabt. Weil ihr Sohn durch einen ärztlichen Kunstfehler schwer behindert geboren wurde, erhielten sie 2011 von einer Versicherung fast eine Million Euro ausbezahlt. Mit der Aufgabe, dieses Geld für ihren unmündigen Sohn zu verwalten, waren beide aber so überfordert, dass sie Fehler machten. Und diese Fehler führten dazu, dass der Mann und die Frau gestern wegen Untreue vor dem Günzburger Amtsgericht standen und zu jeweils eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt wurden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.