Newsticker

Corona: Altmaier fordert Überprüfung der bisherigen Corona-Maßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Neuer Bischof Bertram Meier kommt nach Ursberg

Ursberg

03.07.2020

Neuer Bischof Bertram Meier kommt nach Ursberg

Der neue Augsburger Bischof besucht mit dem Dominikus-Ringeisen-Werk Ursberg erstmals ein Sozialwerk innerhalb der Caritas seiner Diözese.
Bild: Silvo Wyszengrad

Der neue Bischof der Diözese Augsburg besucht das Dominikus-Ringeisen-Werk in Ursberg. Welches Programm den Oberhirten dort erwartet.

Bereits kurz nach seiner Bischofsweihe besucht der neue Augsburger Bischof Bertram Meier am kommenden Mittwoch, 8. Juli, mit dem Dominikus-Ringeisen-Werk (DRW) erstmals ein Sozialwerk innerhalb der Caritas seiner Diözese.

„Dieser Termin gilt vor allem den Menschen, die hier leben“, sagt der Vorstandsvorsitzende des DRW, Walter Merkt. „Der Bischof besucht und segnet sie. Das ist ein starkes Zeichen der Solidarität von Bischof Bertram mit Menschen mit Behinderung aber auch mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Pflege. Mit diesem Besuch erfahren sie in der jetzigen, für alle nicht einfachen Corona-Zeit, große Wertschätzung.“ Geplant sind ferner Begegnungen und Gespräche mit Verantwortlichen im Dominikus-Ringeisen-Werk, eine Open-Air-Andacht sowie eine Begegnung mit den Schwestern der St. Josefskongregation.

Besuch von Bischof Meier in Ursberg beginnt um 14 Uhr

Der Besuch beginnt ab etwa 14 Uhr mit der Begrüßung des Bischofs im Innenhof des Heilpädagogischen Heims für Kinder und Jugendliche St. Franziskus/St. Martin an der Dominikus-Ringeisenstraße 16a. Es folgen interne Gespräche.

Der öffentliche Teil des Programms wird gegen 15.35 Uhr mit einer Geschenkübergabe durch eine Werkstattgruppe vor dem Eingang zur Fachschule Ursberg an der Dominikus-Ringeisen-Straße 17 fortgesetzt, bevor etwa gegen 15.40 Uhr die Open-Air-Andacht, bedingt durch die besondere Corona-Situation, vor dem Wohnheim St. Maria stattfindet. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren