1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Wie Jugend und Politik besser zusammengehen

Eine Schülergruppe der Klasse 10ab des Ringeisen-Gymnasium Ursberg gehört zu den Bundessiegern beim Wettbewerb zur politischen Bildung.

07.02.2014

Wie Jugend und Politik besser zusammengehen

Kreativ und lebendig: „Jugend aktuell“ heißt die preisgekrönte Wandzeitung mit vielen journalistischen Darstellungsformen der Ursberger Schüler.
Bild: Pagel

Ursberg  Der Wettbewerb wird jährlich von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgeschrieben. „Ich bin vollkommen überrascht und unheimlich stolz auf meine Kollegin“, sagte gestern Schulleiter Georg Gerhardt.

Sozialkundelehrerin Lucia Mehr und ihre Schüler hatten sich damit beschäftigt, wie Jugendliche mehr an der Politik partizipieren können. Sie berichteten über die Juniorwahl am Gymnasium und kommentierten, warum sich Jugendliche mit Politik auseinandersetzen sollten. Außerdem wurden Jugendliche aus anderen Ländern befragt, wie sie sich politisch engagieren können.

Präsentiert wurden die Ergebnisse der Recherchen und der kreativen Umsetzung auf einer Wandzeitung, ein anderer Teil der Zehntklässler produzierte ein Video. Auch zwei Gruppen aus der achten Klasse hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Sie gingen allerdings leer aus.

Insgesamt holten bayerische Schüler vier von 13 ersten Preisen. Die Jugendlichen überzeugten mit einer Fotogeschichte über jugendliche Ladendiebe, Aktionen gegen Rechts und der kreativen Auseinandersetzung mit der Bedeutung von Informationstechnologie und modernen Kommunikationsmedien. Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle gratulierte gestern den Preisträgern und betonte: „Die Erfolge zeigen, dass sich junge Menschen interessiert und engagiert mit aktuellen gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen und Toleranz und Demokratie einen festen Platz an den bayerischen Schulen einnehmen.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2027.tif
Krumbach

Unbekannte beschädigen Fenster an der St. Michaelskirche in Krumbach

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen