1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. „Wir bieten mit dem Born2Grill ein kulinarisches Varieté“

Thannhausen

29.06.2017

„Wir bieten mit dem Born2Grill ein kulinarisches Varieté“

Die beiden Organisatoren des 2. Thannhauser Born2Grill-Festivals freuen sich auf ein großes Fest (von links): Sascha Zach und Stanislav (Stanley) Ancin.
Bild: Sammlung Zach

Sascha Zach erklärt, was bei dem von ihm und Stanislav Ancin organisierten „Born2Grill-Festival in Thannhausen neu ist und warum es interessanter ist als vergleichbare Feste.

Am Freitag, 30. Juni, geht’s los mit der zweiten Auflage des Born2Grill-Festivals. Letztes Jahr war ja trotz widriger Witterung schon ein gelungener Auftakt. Was ist neu, was ist noch besser geworden im Vergleich zum letzten Mal?

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Sascha Zach: Neu und besser ist, dass wir dieses Mal einen wirklich handverlesenen Streetfoodmarkt haben. Wir bieten mit ganz unterschiedlichen Ständen ein kulinarisches Varieté. Viele Streetfoodmärkte floppen, weil sie zu wenig Auswahl haben. Wir haben darauf geachtet, dass nicht fünf Mal hintereinander ein Pulled Pork-Stand steht. Wir sind optimistisch, 13 bis 15 unterschiedliche Stände anbieten zu können. Neu ist auch, dass wir mit Born2Act vermutlich Deutschlands größte Open Stage haben, auf der 15 bis 20 Künstler nacheinander bei uns auftreten. Neu ist auch, dass der Wettkampf von der German Barbecue Association zertifiziert wurde. Deshalb wird bei uns der 1. Süddeutsche Grillmeister ermittelt. Größer ist auch das Kinderprogramm am Samstagnachmittag, vom Lamastreicheln bis zur Hüpfburg. Daneben ist natürlich auch vieles geboten, dass sich bewährt hat. So feiern die Motorradtuner von H & B aus Thannhausen wieder ihr Sommerfest mit uns zusammen. Bikerocklegende Hank Davison kommt mit seiner Gitarre und spielt dieses Mal gleich an zwei Tagen. Wir haben in diesem Jahr auch ein großes Zelt mit 15 auf 30 Metern. Apropos Zelt. Erstmals können Gäste auch neben dem Festivalgelände auf dem Übungsplatz der TSG Thannhausen campen, inklusive Toiletten und Duschen. Die Einnahmen kommen zu 100 Prozent dem Verein zugute die auch alles managen.

Was unterscheidet das Born2Grill-Festival von anderen Festen dieser Art?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zach: Wir sind interessanter, weil wir nicht nur eine Grillmeisterschaft ausrichten, sondern ein breites Rahmenprogramm bieten. Das geht von der Clubnight am Freitagabend über das „Mission Rock’n’Roll“-Konzert am Samstag, vom Kinderprogramm bis zur Grillmeisterschaft und dem Biker-Sommerfest. Wir sprechen damit eben nicht nur Grillfreaks an, sondern auch Familien, Kinder, Biker und Feiervolk.

Woher kam die Idee zu Born2Act? Wie muss man sich die Bühnenshows vorstellen?

Zach: Die Idee stammt von Alexander Lenk, einem Zauberkünstler aus Thannhausen, mit dem wir befreundet sind. Irgendwann hat er uns gefragt: ’Was haltet Ihr davon, wenn ich Euch ein Open Stage-Programm organisiere?’. Wir fanden die Idee gut und er hat ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Musiker, Stand-up Comedians, Zauberkünstler und eine Tanzshow werden dort geboten. Jeder Künstler hat etwa 15 bis 20 Minuten Zeit für sein Programm.

Auf welchen Programmpunkt freuen Sie sich am meisten?

Zach: Ich bin schon gespannt, wer den Titel „Süddeutscher Meister“ heimträgt. Die Teams sind sehr spannend. Wir haben international erfahrene Teams, wie etwa Sven Gress mit seinem Team „Smokin’s“ aber auch Gruppen, die zum ersten oder zweiten Mal überhaupt an einem Wettbewerb teilnehmen. Wir wollten einfach jedem die Teilnahme ermöglichen – auch Gespannen wie Vater und Sohn, die zusammen auf dem Balkon grillen, ob es zum Titel reicht, wird sich zeigen. Ich freu mich aber auch auf die Partys. Das ist einmal ein anderes Forum, um mit seinen Kunden ins Gespräch zu kommen und in lockerer Gesprächsatmosphäre zu feiern und zu plauschen. Ich hoffe, dass wir auch auf die entsprechenden Besucherzahlen kommen. Wir sind auf einem guten Weg, das Festival zu einem Event zu machen, das über die Region hinaus bekannt ist.

Bikertreffen, Kindertag, verschiedene Bands, Zelte, Bühnen, Bars und Toiletten – für ein so vielfältiges Festival gibt es eine Menge zu organisieren. Wie stemmen sie diese Mammutaufgabe?

Zach: (lacht) Das ist wie beim Fußballspielen. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Im Wesentlichen wird das Festival von Stanley Ancin und meiner Wenigkeit gestemmt. Wir haben glücklicherweise aber auch zahlreiche Helfer aus dem Freundeskreis, die sich extra Urlaub für das Festival genommen haben. Und verschiedene Vereine unterstützen uns. Wir zeigen uns da natürlich erkenntlich. Hilfe erhalten wir auch vonseiten der Stadt, die uns etwa eine Ausschankgenehmigung bis 1.30 Uhr erteilt hat. Ohne die Unterstützung der Sponsoren geht’s nicht. Vor allem Gerüstbau Schäfer, und die beiden Elektriker Hafner und Zirngibl haben uns sehr geholfen und immer wieder mit Hand angelegt. Wir haben aber auch noch zwei 450 Euro Kräfte, die uns für einige Wochen als Hilfe zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zum Ablauf des Festivals und das komplette Programm finden Sie im Internet unter: www.born2grill-festival.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren