Newsticker
Lauterbach: Booster-Impfung senkt Sterberisiko um 99 Prozent
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Deisenhausen: Schreckschusswaffen: Warum sich junge Männer in Deisenhausen strafbar machten

Deisenhausen
03.01.2022

Schreckschusswaffen: Warum sich junge Männer in Deisenhausen strafbar machten

Der Kauf einer Schreckschusspistole ist legal. In der Öffentlichkeit darf man sie aber nur bei sich haben, wenn man einen kleinen Waffenschein besitzt.
Foto: Uli Deck/dpa (Symbolbild)

Plus In der Silvesternacht schossen sechs junge Männer in Deisenhausen aus einem Auto mit Schreckschusswaffen. Warum das strafbar ist und was die Polizei bei ihnen fand.

In der Silvesternacht fand im Deisenhausener Ortsteil Unterbleichen der spektakulärste Silvestereinsatz der Krumbacher Polizei statt. Sechs junge Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren haben aus einem Auto heraus mit Schreckpistolen geschossen. In Unterbleichen kontrollierten Polizisten nach einem Hinweis das Auto und fanden auch selbstgebaute Böller.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.