Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Fernsehen: Wie bei Babylon Berlin: Das Erzählen in Serie boomt

Fernsehen
23.01.2020

Wie bei Babylon Berlin: Das Erzählen in Serie boomt

Die beiden Hauptfiguren der Serie „Babylon Berlin“ treffen im Paternoster-Aufzug aufeinander: Ab morgen gibt es auf dem Bezahlsender Sky zwölf neue Folgen mit Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) und Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) zu sehen.
Foto: Frederic Batier, dpa

Plus Am Freitag startet die 3. Staffel von „Babylon Berlin“. Die erfolgreichste Serie aus Deutschland. Dabei hätten die Filmemacher den Serien-Trend fast verschlafen.

Am Freitag, 24. Januar, wird die Geschichte um den Kommissar Gereon Rath wieder fortgesetzt, dann geht es zurück in die 1920er Jahre. Jedenfalls für die Zuschauer, die ein Sky-Abonnement besitzen und dort reinschauen, wenn Deutschlands teuerste und international erfolgreiche Serie „Babylon Berlin“ in die dritte Runde geht. Als Vorlage für die neue Staffel dient Volker Kutschers zweiter Roman der Rath-Reihe „Der stumme Tod“. Die Handlung setzt zehn Monate nach dem Handlungsende der letzten Staffel ein. Nun ermitteln Volker Bruch und Liv Lisa Fries als Gereon Rath und Lotte Ritter in Berlin für zwölf neue Folgen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.