Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Lesetipp: Was hat es mit dem Permakultur-Trend auf sich?

Lesetipp
22.04.2021

Was hat es mit dem Permakultur-Trend auf sich?

Sieht vielleicht ein bisschen wild aus, aber hier hat alles seine Ordnung. Karin und Harald Ulmer gestalten ihren Garten nach dem Prinzip der Permakultur.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Gartenbesitzer haben ein Luxusgut. Reichen Rasen und ein paar Rosen? Oder ist der Permakulturgarten der neue Porsche?

Tritt ein und lebe auf. Atme durch und staune. So kann sie sein. Die kleine Oase in der großen Stadt. Vogelgezwitscher. Liegestühle zwischen Löwenzahn. Blühende Obstbäume, bunte Frühlingsblüher, Beete fürs Gemüse, eine Bank zum Verweilen und eine Badewanne voller Kompost mit sich ringelnden Regenwürmern. So manchem Hobbygärtner wäre sie vielleicht etwas zu wild, etwas zu unaufgeräumt, etwas zu unstrukturiert, diese Idylle von Karin und Harald Ulmer. Dabei hat hier alles seine Ordnung. Sogar mehr als in manch anderen Gärten. Gestaltet wird nämlich nach einem genauen Plan. Nach dem Prinzip der Permakultur.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren