Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Autos stoßen auf der B17 frontal zusammen: Drei Personen schwer verletzt

Steingaden

15.03.2020

Autos stoßen auf der B17 frontal zusammen: Drei Personen schwer verletzt

Drei Personen sind am Samstag bei einem Verkehrsunfall auf der B 17 bei Steingaden schwer verletzt worden.
Bild: Julian Leitenstorfer

Schwerer Unfall auf der B17: Bei Steingaden gerät eine Autofahrerin auf die Gegenfahrbahn. Dann kommt es zu einer Kettenreaktion.

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Samstag gegen 16.15 Uhr auf der Bundesstraße 17 südlich von Steingaden gekommen. Wie die Schongauer Polizei meldet, geriet eine 30-jährige Autofahrerin aus Neuss, die in Richtung Füssen fuhr, aus bislang unbekannter Ursache mit ihrem Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn.

Die Straße war fast drei Stunden gesperrt

Ein entgegenkommender 64-jähriger Mann aus Wildsteig versuchte mit seinem Kleintransporter der Unfallverursacherin auszuweichen, indem er auf die linke Fahrspur zog. Die Neusserin, welche den Fahrfehler scheinbar bemerkte, fuhr ihrerseits ebenfalls zurück auf ihre Fahrspur. Dort stießen beide Fahrzeuge schließlich frontal zusammen. Alle drei Insassen der Fahrzeuge – im Auto der 30-jährigen Neusserin befand sich auch ein 25-jähriger Mann aus Bochum – wurden schwer verletzt. Sie mussten nach der Bergung durch die Feuerwehr Steingaden zum Teil mit dem Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die Bundesstraße blieb bis zur Beendigung der Unfallaufnahme um 19 Uhr gesperrt.

Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt rund 16.000 Euro geschätzt. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren