1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bereit für das große Abenteuer

Schützen

24.04.2017

Bereit für das große Abenteuer

Für Scheuring erfolgreich waren (von links): Alfred Franz, Dennis Kubik, Thomas Sailer, Fabian Ranzinger, Werner Franz (alle 2. Mannschaft), Oliver Balg, Philipp Ranzinger, Sebastian Heinisch, Thomas Ranzinger und Klaus Hopfensitz.
Bild: Messelhäuser

Scheurings Luftpistolen-Teams feiern ihre großen Erfolge. Die erste Mannschaft hat ein besonderes Erfolgsrezept.

Scheurings Luftpistolenschützen stehen vor ihrer größten Herausforderung überhaupt: Ab Oktober tritt die erste Mannschaft in der 1. Bundesliga an. In gewisser Weise als „Exoten“, denn die Edelweiß-Schützen verzichten bewusst darauf, Verstärkung einzukaufen. „Wenn jemand zu uns kommen möchte, sind wir natürlich offen“, sagte Schützenmeister Franz Berghofer, doch aktiv suchen wolle man nicht. Man nehme die Saison als das, was es ist: ein großes Abenteuer.

Jetzt wurde aber erst mal der Aufstieg gefeiert, und das gleich doppelt, denn neben der ersten Mannschaft schaffte auch die Zweite den Aufstieg in die Oberbayernliga. Bürgermeister Manfred Menhard hatte die Feier für die beiden Vorzeigemannschaften in der Lechrainhalle organisiert – mit Festzug und Unterhaltung durch die Trachtenkapelle Scheuring. In seiner Ansprache hob Menhard noch mal hervor, dass der Verein sich dafür entschieden habe, die 1. Bundesliga mit eigenen Kräften zu bestreiten und „das ist die richtige Vorgehensweise“. Vielleicht bleibe es bei einem einmaligen Erlebnis, aber „die Hoffnung stirbt zuletzt“, so Menhardt, und die Mannschaft habe ja gezeigt, dass sie zu Außergewöhnlichem in der Lage sei, schließlich war man mit dem Ziel Klassenerhalt in die Zweitliga-Saison gestartet.

Daran erinnerte auch Mannschaftsführer Sebastian Heinisch in seiner Ansprache. Er ließ die Saison noch mal Revue passieren und verriet auch das Erfolgsrezept, an dem man festhalten wolle: „Der Spaß in der Mannschaft wird ganz groß geschrieben und die Freundschaft“, und das solle auch weiterhin Priorität haben. Dabei betonte er auch, wie wichtig das Umfeld sei, und im Namen der Mannschaft bedankte er sich bei den Familien, dem Verein, dem Gau, der Gemeinde und den Sponsoren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Daran erinnerten auch der stellvertretende Landrat Peter Ditsch und Gauschützenmeister Peter Brich in ihren Ansprachen. Der Heimwettkampf in der zweiten Liga sei beste Werbung für den Schießsport gewesen, erinnerte Brich, und Ditsch betonte, dass der gesamte Landkreis stolz sei auf das Team.

Wie die Zukunft aussehen soll, darauf ging Schützenmeister Franz Berghofer ein: Er trug die Geschichte von David und Goliath vor – in Gedichtform und auf Bayerisch von Michl Ehbauer. Als Aufsteiger könne man sich vielleicht als Goliath fühlen – werde in der ersten Liga aber als David antreten. „Wir wollen weder die Größten noch die Kleinsten sein“, betonte Berghofer: „Wir wollen einfach Mitglied im Gau sein.“ Und als dieses sorgen die Scheuringer Schützen dennoch schon in einigen Wochen für den nächsten Höhepunkt im Schützenjahr: Ab 12. Mai findet bei den Edelweißschützen das Gauschießen statt.

l Den Aufstieg in die 1. Liga schafften: Thomas Ranzinger, Philipp Ranzinger, Oliver Balg, Klaus Hopfensitz, Sebastian Heinisch, Fabian Ranzinger, Alfred Franz jun.;

l Den Aufstieg in die Oberbayernliga schafften: Werner Franz, Dennis Kubik, Thomas Sailer, Fabian Ranzinger und Alfred Franz jun.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor021.tif
Weihnachten

Die Stadt sucht Christbäume

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden