Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Corona im Landkreis Landsberg: Inzidenz bleibt unter 50

Landkreis Landsberg

21.02.2021

Corona im Landkreis Landsberg: Inzidenz bleibt unter 50

Im Landkreis Landsberg wurden zuletzt wieder vermehrt Corona-Infektionen festgestellt.
Bild: Ralf Lienert

Bis zum Wochenende wurden im Landkreis Landsberg vermehrt Corona-Infektionen festgestellt. Aktuell ist der Anstieg wieder gebremst.

Nach dem Corona-Ausbruch am Landsberger Klinikum ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Landsberg wieder angestiegen. Nachdem am Samstagmorgen ein Wert von 48,2 Infektionen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen errechnet worden war, änderte sich bis Sonntagmorgen nicht viel. Das Landratsamt und das Robert-Koch-Institut meldeten nunmehr eine Inzidenz von 47,4.

Von Samstag auf Sonntag wurden zwei weitere Neuinfektionen festgestellt. Seit Beginn der Corona-Pandemie wurde bislang im Landkreis bei 2943 Personen eine Infektion nachgewiesen, das sind 2,4 Prozent der Bevölkerung. Gestorben sind im Zusammenhang mit Covid-19 seither insgesamt 46 Menschen, der bislang letzte Todesfall wurde am Samstag gemeldet.

Positiv getestet befanden sich am Sonntag unverändert 105 Personen in Quarantäne, die Zahl der isolierten Kontaktpersonen ging gegenüber dem Vortag von 113 auf 103 zurück. Die Zahl der geimpften Personen ist im Landkreis seit Mittwoch unverändert: 4056 Menschen wurden bislang einmalig und 1681 zweimalig geimpft. (lt)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren