Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Greifenberg: Die „Mission Maibaum“ kommt aus Greifenberg

Greifenberg
31.03.2019

Die „Mission Maibaum“ kommt aus Greifenberg

Korbinian Resch und Chris Orth gebürtig aus Greifenberg sind Mission Maibaum und haben eine neue CD „Drogen am Ententeich sind verboten“.
Foto: Thorsten Jordan

Zwei Greifenberger wollen die Musikwelt beeindrucken. Ihre Vorliebe liegt bei Metal. Witzige Songs mit einer Botschaft an die Zuhörer.

„Was groovt, kommt auf den Tisch!“ Das ist das einfache Motto eines musikalischen Duos mit dem witzigen Namen „Mission Maibaum“. Ja, und was groovt nun eigentlich und was ist das überhaupt für ein lustiger Name? „Mission Maibaum“, das sind Korbinian „Korbi“ Resch und Christian „Chris“ Orth. Beide singen und spielen Gitarre. Sie sind zusammen in Greifenberg aufgewachsen, haben Grund- und weiterführende Schulen durchlaufen. Korbi hatte Gitarrenunterricht an der landsberg music school, doch allein war ihm das zu langweilig. „Ich hab dann Chris das Gitarre spielen beigebracht“, erzählt Korbi. Der Weg zu einer Band war geebnet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.