Politik

27.03.2013

Holzer rückt auf

Von links: Bezirksrat Josef Loy, Ortsverbandsvorsitzender Ferdinand Holzer, Stellvertreter Oliver Deifel und Michael Kießling, Stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes Egling-Heinrichshofen
Bild: CSU

CSU-Ortsverband Egling-Heinrichshofen unter neuer Führung

Egling Der Führungswechsel des CSU-Ortsverbandes Egling-Heinrichshofen war gut vorbereitet, sodass die Neuwahlen zügig durchgeführt werden konnten. Michael Bucher hat sich nach elf Jahren Amtszeit nicht mehr als Vorsitzender zur Wahl gestellt. Als sein Nachfolger wurde Ferdinand Holzer an die Spitze der Orts-CSU gewählt, sein Stellvertreter ist Michael Deifel. Die Wahlen leitete Michael Kießling. Der stellvertretende Vorsitzende des CSU-Kreisverbandes Landsberg stellte sich den Teilnehmern als Bewerber vor, der beabsichtige, bei den Kommunalwahlen im Frühjahr nächsten Jahres für das Amt des Landrats zu kandidieren. Als Gastredner gab Bezirksrat Josef Loy einen Überblick über die Arbeit des Bezirkstages, der vielfältige Aufgaben wahrnehme.

Mindestens einen Wertstoffhof erhalten

So sei der Bezirk Partner von Pflege- und Sozialeinrichtungen, wirke im Bereich des Gesundheits- und Bildungswesens und nehme Aufgaben zur Förderung der Kultur- und Heimatpflege bis hin zum Naturschutz wahr. Als Mitglied des Kreisrates äußerte Loy sich auch zur aktuellen Diskussion um die Einführung der gelben Tonne. Es sei der erklärte Wille, sagte Loy, nach deren Einführung in jeder politischen Gemeinde mindestens einen Wertstoffhof zu erhalten. (hewa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren