1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Independent-Film in Landsberg: Spannend und nie seicht

Independent-Film in Landsberg: Spannend und nie seicht

Independent-Film in Landsberg: Spannend und nie seicht
Kommentar Von Alexandra Lutzenberger
15.01.2020

Es ist wieder Filmzeit in Landsberg und man darf gespannt sein. Als Tipp nennt LT-Redaktionsleiterin Alexandra Lutzenberger nicht nur die Kurzfilmnächte.

Snowdance ist wieder da. Für die kulturell in Sachen Film interessierten Landsberg eine tolle Zeit. Denn Tom Bohn schafft es nicht nur tolle Filme und Filmemacher nach Landsberg zu holen – heuer kommen 57 Filmemacher aus der ganzen Welt –, sondern dies intelligent mit Musik und Partys zu verbinden, ohne das ganze Festival allzu sehr zu verwässern.

Jede Menge geboten

Ihm geht es um gute Filme, das steht im Fokus und das merkt man dem Programm mit einer Weltpremiere auch an. Und es gibt viele Geheimtipps wie die Kurzfilmnächte, die Band Guru Guru, die Punkbands zum Abschluss, die nicht immer jedermanns Geschmack sind. Zudem kann man sich auf Schauspieler Tobias Moretti in dem Film „Die Baumbacher Syndrome“, eine skurrile „Beauty and the Beast“-Variation, über einen Talkshow-Moderator oder Thure Reifenstein und Udo Schenk in „Eneme“ freuen. Beides Filme, in denen man hervorragende Schauspieler zu sehen bekommt.

Auch was für Fußballfans ist mit dabei

Für Fußballfans ist der Roadmovie über Weltoffenheit in Europa „The Spirit of the Ball“ geeignet. „Frieda – Coming Home“ ist die Weltpremiere, die schon vor dem Festival zu sehen ist. Ein Mystery-Thriller, der vom Szenario ein wenig an Hitchcock erinnert und am Samstag, 25. Januar, ab 17 Uhr im Olympiakino gezeigt wird. Die beiden Hauptdarsteller reisen aus Wien und London an, zudem werden neben Michael W. Driesch als Produzent und Regisseur einige der Nebendarsteller und Teammitglieder anwesend sein.

Snowdance – ein Festival, wie es nicht vielschichtiger sein könnte und wo man im Stadttheater aus dem Fernsehen bestens bekannte Schauspieler – wie Tatort-Star Lisa Bitter – treffen kann.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren