Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Kommentar: Grundschulen in Landsberg: Der Blick in die Glaskugel

Grundschulen in Landsberg: Der Blick in die Glaskugel

Kommentar Von Thomas Wunder
14.10.2021

Plus Die Zahlen der Grundschüler in Landsberg werden bis 2030 deutlich steigen. Darauf sollte die Stadt bereits jetzt reagieren, sagt LT-Redakteur Thomas Wunder.

Es ist so ein bisschen wie der Blick in die Glaskugel. Wie entwickeln sich die Bevölkerungszahlen und wie die Schülerzahlen? Auch Experten können sich mit ihren Prognosen irren, das zeigt sich jetzt bei der Diskussion um den Schulentwicklungsplan in Landsberg. Dennoch. Wenn am Papierbach, in der Staufenstraße, am Wiesenring, am Reischer Talweg, später in der Pfettenstraße und vielleicht in der Birkenstraße neue Baugebiete entstehen, dann wird es auch deutlich mehr Grundschüler in der Stadt geben. Für die müssen Klassenräume und eventuell Sportstätten gebaut werden. Das sollte eigentlich klar sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.