Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landkreis Landsberg: Corona-Ampel wieder auf Rot

Landkreis Landsberg

25.01.2021

Landkreis Landsberg: Corona-Ampel wieder auf Rot

Medizinisches Fachpersonal wartet in Berlin darauf, einen Abstrich für einen Antigen-Schnelltest zu entnehmen. Im Landkreis Landsberg haben sich im Vergleich zum Vortag zehn Personen mit dem Coronavirus infiziert.
Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa (Symbol)

Die Infektionszahlen mit dem Coronavirus erhöhen sich im Vergleich zum Wochenende im Landkreis Landsberg leicht. Auch der Inzidenzwert steigt wieder.

Die Infektionslage mit dem Coronavirus im Landkreis Landsberg scheint sich einzupendeln. Am Montagmorgen meldete das Landratsamt zehn neue Infektionen im Vergleich zum Vortag. Der neue Inzidenz-Wert, der die Infektionen über sieben Tage hochgerechnet auf 100.000 Einwohner widerspiegelt, liegt bei 58,2. Am Sonntag war die Corona-Ampel zwischenzeitlich auf Gelb gesprungen und hatte mit 49,9 einen Wert unter 50 erreicht. Jetzt steht die Ampel wieder auf Rot.

Ab einem Inzidenzwert unter 50 sind theoretisch Lockerungen möglich, doch derzeit gilt nach wie vor der bundesweite harte Lockdown. Im Landkreis Landsberg befinden 76 Infizierte beziehungsweise positiv Getestete in häuslicher Quarantäne, ebenso wie 135 Kontaktpersonen ersten Grades. Das teilt das Landratsamt mit. Die Behörde rechnet am heutigen Montag mit weiteren Impfungen. Dann sollen insgesamt 1876 Personen im Landkreis eine Erstimpfung erhalten haben und 655 die zweite Impfung.

Seit Beginn der Pandemie haben sich laut Angaben des Landratsamtes 2676 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 35 Menschen sind mit oder an einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren