Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landkreis Landsberg: Verschärfte Corona-Regeln im Kauferinger Lechtalbad

Landkreis Landsberg
12.10.2021

Verschärfte Corona-Regeln im Kauferinger Lechtalbad

Im Kauferinger Lechtalbad wird die sogenannte 3G+-Regel angewandt.
Foto: Archiv

Wer schwimmen möchte oder in die Sauna will, der muss im Kauferinger Lechtalbad bald mehr in Sachen Corona-Regeln beachten. Das Landratsamt Landsberg ordnet die 3G+-Regel an.

Ab Montag, 18. Oktober, gelten im Lechtalbad Kaufering verschärfte Corona-Regeln. Das hat das Landratsamt am heutigen Dienstag mitgeteilt. "Um allen Besucherinnen und Besuchern wieder einen normalen Aufenthalt im Schwimmbad sowie dem Saunabereich zu ermöglichen, hat sich die Betriebsleitung dazu entschlossen, ab Montag, 18. Oktober 2021, die 3G+-Regeln im Lechtalbad Kaufering einzuführen", heißt es in der Mitteilung.

Zugang zum Bad erhalten dann nur noch Personen, die geimpft, genesen oder PCR-getestet sind. Der Test darf dabei nicht älter als 48 Stunden sein, so das Landratsamt. Ausgenommen von der 3G+-Regelung sind Kinder unter zwölf Jahren sowie Schülerinnen und Schüler jeden Alters mit Schülerausweis. (lt)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

13.10.2021

Ich finde die Entscheidung gut. Es muss auch Freiräume ohne die Anwesenheit von Querulanten geben, schließlich will man sich in Bad und Sauna erholen.

Permalink
13.10.2021

Wenn sich nicht geimpfte Bürger unsolidarisch zeigen, weil sie sich nicht impfen lassen. Darum müssen geimpfte Bürger mit Einschränkungen leben. Normalität geht nur mit Impfung.

Permalink
13.10.2021

"Normalität geht nur mit Impfung."
.
Was ist nur mit den Deutschen passiert? Ein Volk von Ja-sagern und Angsthasen!

Permalink
13.10.2021

Unglaublich was sich der Landrat hier erlaubt: Das Familienbad Kaufering sperrt damit als erstes Bad Ungeimpfte aus. Wer kann sich Zeit und Aufwand für eine PCR-Testung leisten? Landrat Eichinger nimmt das Risiko eines infektiösen Geimpften in Kauf und verprellt Familien, die sich bewusst gegen einen Impfstoff mit Notzulassung entscheiden. Das 6-jährige Kind darf zum Schwimmkurs, die Eltern bleiben draußen. Das hat nichts mit familienfreundlicher Region, mit Empathie für junge Menschen zu tun. Dem Fußball scheint er aus Eigeninteresse wohlgesonnen zu sein. Von Einschränkungen in den Sporthallen habe ich bisher nichts vernommen. Mit dieser Regelung werden bewusst Familien und junge ungeimpfte Menschen ausgegrenzt. Und das alles zu einer Zeit, in der wir eine Impfquote haben, die bis zum Sommer als erstrebenswertes Ziel zur Herdenimmunität ausgelobt worden war, die Krankenhausampel auf grün steht und noch nie die Krankenhäuser mit einer Vielzahl an Covid-Patienten überlastet waren. Offenbar hat sich die Zielgruppe der beliebten Kunden bei Landrat Eichinger drastisch verändert. Die Begründung für die Einführung dieser Regelung ist aus der Luft gegriffen: Es würde damit wieder ein regulärer Betrieb ermöglicht. Bauen Sie nun die Plexiglaswände an der Kasse ab oder wird weniger gereinigt? Herzlich Willkommen in der 2-Klassen-Gesellschaft im Landkreis Landsberg im Lechtalbad Kaufering.

Permalink