1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Wasserwacht wird während einer Übung bestohlen

Landsberg

09.10.2019

Landsberg: Wasserwacht wird während einer Übung bestohlen

Die Wasserwacht Buchloe ist bei einer Übung am Lech in Landsberg Opfer eines Diebes geworden.
Bild: Andreas Baumgartner

Die Wasserwacht Buchloe übt am Lech in Landsberg. Währenddessen lässt ein unbekannter Dieb mehrere Ausrüstungsgegenstände mitgehen. Die Ehrenamtlichen sind entsetzt.

„Fassungslos“ – dieses Wort beschreibt die Gemütslage der ehrenamtlich Aktiven bei der Buchloer Wasserwacht wohl am treffendsten. Ausbilder Andreas Hanel ist noch immer entsetzt. Ein bislang Unbekannter klaute der Wasserwacht am Samstag während einer Übung am Lech in Landsberg mehrere Karabiner und eine Rettungsleine. Der Sachschaden summiert sich auf 150 Euro, die Empörung über den Diebstahl ist groß.

Während die Retter schwammen, schlug der Unbekannte zu

Die Ausrüstungsgegenstände waren als vorbereitetes System zusammen mit einem Baumstamm auf dem Lechsteg zwischen Karolinen- und Sandauerbrücke deponiert. „Den Stamm wollten wir in den Fluss abseilen, um anschließend daran zu üben“, berichtet Andreas Baumgartner, der Vorsitzende der Buchloer Wasserwacht: „Es war offensichtlich, dass die Gegenstände jemandem gehören, es steht ja auch Wasserwacht drauf.“

Die Wasserwacht Buchloe sucht in sozialen Netzwerken nach ihrer Ausrüstung

++ Ausrüstung gestohlen ++ Wurfsack und Karabiner entwendet Am vergangenen Wochenende war unsere Ortsgruppe in...

Gepostet von Wasserwacht Buchloe am  Dienstag, 8. Oktober 2019


Offenbar nutzte der Dieb einen kurzen Moment, in dem die Ausrüstung unbeobachtet auf dem Steg lag und die Wasserretter eine Runde im Fluss schwammen. „Als wir zurückkamen, waren die Sachen weg“, sagt Baumgartner. Die Übung musste daraufhin gestoppt werden, Ersatz wurde herangeschafft. „Besonders dreist und unverschämt ist es, aus einem Seilsystem Karabiner zu entfernen“, ärgert sich Baumgartner und betont: „Alle Einsatzkräfte arbeiten ehrenamtlich und in ihrer Freizeit für die Wasserwacht.“ Auf dem Schaden werden die Mitglieder nun sitzen bleiben.

Die Buchloer Wasserwacht übt regelmäßig am Lech

Regelmäßig üben die Buchloer Wasserretter am Lech, der auch zu ihrem Einsatzgebiet gehört. Dieses Mal waren sie Gastgeber für einen Fachlehrgang zur Fließwasserrettung. „Zehn Teilnehmer aus ganz Bayern absolvierten dabei drei anstrengende und lehrreiche Tage am und im Wasser“, erzählt Ausbilder Andreas Hanel. Unter anderem gehörten Schwimmen in der Strömung mit Flussüberquerung, Seil- und Knotenkunde sowie Flaschenzugsysteme zu den Ausbildungsinhalten.

Sogar nachts begaben sich die Retter ins Wasser, um eine Suchübung zu absolvieren. Gerade dies sei eine „erhebliche, körperliche und psychische Belastung“ gewesen. „Doch was uns jetzt widerfahren ist, haben wir noch nicht erlebt“, meint Hanel mit Blick auf den Diebstahl.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren