Newsticker
Bundestag führt lebhafte Debatte über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Nominierung: Das Knie hält ihn nicht von Olympia ab

Nominierung
06.06.2016

Das Knie hält ihn nicht von Olympia ab

Für Judoka Tobias Englmaier erfüllt sich der Traum von Olympia ein zweites Mal.
2 Bilder
Für Judoka Tobias Englmaier erfüllt sich der Traum von Olympia ein zweites Mal.
Foto: Englmaier

Der Deutsche Judo-Bund hat Tobias Englmaier für Rio de Janeiro vorgeschlagen. Der 28-Jährige steht nach seiner Teilnahme in London 2012 vor seinen zweiten Spielen.

Der Traum eines jeden Leistungssportlers, einmal an Olympischen Spielen teilnehmen zu können, erfüllt sich für den Penzinger Judoka Tobias Englmaier heuer zum zweiten Mal. Der 28-Jährige ist seit dem Wochenende offiziell als deutscher Judoka in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm vom Deutschen Judo-Bund für Rio de Janeiro vorgeschlagen. Der Rest – die finale Nominierung durch den Deutschen Olympischen Sportbund – ist nur noch Formsache. Dabei war es eine Zeit lang eher fraglich, ob der Maschinenbau-Student tatsächlich ein zweites Mal nach 2012 an den Spielen aller Spiele teilnehmen kann. Eine alte Knieverletzung, die wieder aufbrach und eine erneute Operation erforderte, stellte alles infrage.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.