1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ökologische Gemeindepolitik

Aufstellung

16.01.2014

Ökologische Gemeindepolitik

Kornelia Offer, Mitglied des Bundesvorstandes Hanns-Dieter Schlierf, Annemarie Schlierf, Angelika Kische-Genitheim, Helmuth Halder, Steffen Gölzner, Genoveva Sidel. Nicht auf dem Bild sind die Bewerber Helene Ruile, Richard Engelschall, Heinz Maschke und Herbert Schickinger.
Bild: Walter Herzog

ÖDP Egling mit Steffen Gölzner als Spitzenkandidat

Egling Mit einer eigenen Liste will der Ortsverband Egling-Heinrichshofen der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) zur Kommunalwahl im März antreten. Zehn Bewerber konnte Versammlungsleiter Hanns-Dieter Schlierf, Mitglied im Bundesvorstand der ÖDP, den 15 stimmberechtigten Mitgliedern zur Abstimmung präsentieren.

Als Spitzenkandidat wurde am Samstagabend im Gasthaus „Zur Sonne“ einstimmig Steffen Gölzner nominiert. Der Umweltingenieur ist auch Vorsitzender des erst Ende vergangenen Jahres gegründeten ÖDP-Ortsverbandes. „Ich möchte, dass Egling in ökologischer Hinsicht eine Vorreiterrolle einnimmt“, sagte Gölzner, und setzt dabei auch auf den Erhalt der Artenvielfalt und den Tierschutz. Verbesserungspotenzial sieht Gölzner auch im Bereich der Verkehrspolitik, wobei die Belange aller Verkehrsteilnehmer und Anwohner berücksichtigt werden sollen. Er wolle auch versuchen, die Bürger bei anstehenden Entscheidungen stärker mit einzubeziehen.

Jeweils im direkten Vergleich gegen männliche Mitbewerber haben sich zwei Frauen auf den Plätzen zwei und drei durchgesetzt. Genoveva Sidel, eine gelernte Krankenschwester mit Fußpflegepraxis in Egling, rangiert dabei vor der Diplomsozialpädagogin Angelika Kische-Genitheim. Über die Reihenfolge der Listenplätze vier bis zehn wurde en bloque abgestimmt. Nach zwei notwendigen Stichwahlen findet sich der Berufsschullehrer Helmut Halder auf Platz vier, vor Kornelia Offer, die als Beruf Hausfrau angab. Mit der gleichen Berufsangabe folgen Helene Ruile und Annemarie Schlierf. Auf Listenplatz acht qualifizierte sich der Biologe Richard Engelschall. Mit dem Kaufmann Heinz Maschke und dem Bäckermeister Herbert Schickinger wird die Bewerberliste abgeschlossen.

Ökologische Gemeindepolitik

Um bei der Wahl keine Stimmen zu verlieren, hat die Versammlung beschlossen, die Bewerber auf den Plätzen eins bis acht dreifach zu nennen. Die Positionen neun und zehn werden jeweils doppelt belegt.

Bevor der junge Ortsverband mit seiner Bewerberliste aber zur Kommunalwahl zugelassen werden kann, müssen noch 60 Mitbürger ihre Unterschrift zur Unterstützung leisten. Die entsprechende Liste liegt seit Dienstag im Rathaus bereit. (hewa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren