Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Lagerlechfeld: Italienische Tornados kommen für besonderes Training aufs Lechfeld

Lagerlechfeld
10.05.2022

Italienische Tornados kommen für besonderes Training aufs Lechfeld

Tornados der italienischen Luftwaffe sind in den kommenden Tagen auf dem Lechfeld stationiert.
Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Auf dem Lechfeld wird es wieder lauter: Italienische Kampfflugzeuge werden vorübergehend im Landkreis Augsburg stationiert. Was die Jets dort machen.

In der Region wird es in den kommenden Tagen wieder etwas lauter werden. Wie die Bundeswehr mitteilt, kommt von Montag, 9. Mai, bis Freitag, 13. Mai, ein italienisches Geschwader mit Tornados an den Standort Lechfeld.

Die Flugzeuge starten von Lechfeld aus zu einem Übungsgebiet in Rheinland-Pfalz, um dort das Aufspüren und Bekämpfen gegnerischer Radarstellungen, sowie den Selbstschutz der eigenen Maschinen vor Raketenbeschuss zu üben, eine Trainingsmöglichkeit, die so in Europa, laut Pressemitteilung, nur hier besteht.

Kein Flugbetrieb in der Nacht auf dem Lechfeld

Der Flugbetrieb ist jeweils am Vormittag und Nachmittag geplant. Die bekannten Flugbetriebszeiten änderten sich nicht. Es finde kein Nachtflug und kein Flugbetrieb von Freitag 12 Uhr bis Montag 8 Uhr statt, heißt es weiter.

Bei Fragen oder Beschwerden wird empfohlen, sich an das Bürgertelefon des Luftfahrtamtes der Bundeswehr unter der kostenlosen Rufnummer 0800/8620730 oder per E-Mail an fliz@bundeswehr.org zu wenden.

Der Standort Lechfeld ist ein gefragter Trainingsflugplatz. In den vergangenen beiden Wochen, vom 25. April bis 6. Mai, nutzten Hubschrauber den Flugplatz Lechfeld. Sie übten unter anderem Flug- und Landetraining bei Dunkelheit, weswegen auch Nachtflüge nötig waren.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

05.05.2022

Komisch, das man das jetzt macht?
Ihr habt die Menschen schon genug verängstigt auf den 9.ten Mai.
Gibt es etwas was der Normalo nicht erfahren darf?

Permalink
05.05.2022

Es gibt sicher einiges, das Sie nicht erfahren sollen, ich fürchte aber, die Tornados taugen für keine Verschwörungstheorie. Die waren erst letzten Herbst zur gleichen Übung hier und scheinen das regelmäßig zu trainieren.

Permalink