1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Bundesligaaufstieg: Gelingt Scheuring daheim sein Meisterstück?

Scheuring

07.12.2018

Bundesligaaufstieg: Gelingt Scheuring daheim sein Meisterstück?

Es wird wieder richtig spannend in der Scheuringer Lechrainhalle. Am Sonntag findet ein Wettkampftag der 2. Bundesliga statt, bei dem das Scheuringer Luftpistolenteam das Ticket für die Aufstiegskämpfe lösen könnte.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Besser hätten es die Ligaplaner nicht legen können: Die Luftpistolenschützen aus Scheuring können am Sonntag zu Hause das Ticket für die Aufstiegskämpfe lösen. Für die Fans ist viel geboten.

Können die Scheuringer Pistolenschützen am Sonntag die Korken knallen lassen? Mit den Saisonsiegen Nummer acht und neun in der heimischen Lechrainhalle hätte der verlustpunktfreie Spitzenreiter der 2. Bundesliga Süd vorzeitig die Aufstiegskämpfe zur 1. Bundesliga in der Tasche. Davor aber wartet ein gutes Stück Arbeit gegen zwei nicht zu unterschätzende Gäste.

Unteriglbach und Rettenbach haben im Vorjahr auf den Plätzen neun und zehn zwar gerade noch den Klassenerhalt geschafft, doch in dieser Saison läuft es bei 8:6 Punkten doch um einiges besser. Wenn die beiden Gegner ihren guten Tag erwischen, dann sind sie eine echte Gefahr. Immerhin hat Unteriglbach schon den Mitfavoriten Kelheim-Gmünd II mit 4:1 aufs Kreuz gelegt und in Runde fünf mit 1871 Ringen die bislang höchste Gesamtringzahl aller Teams erzielt. Und die zweitbeste Ausbeute geht an Rettenbach. Um da auf Nummer sicher zu gehen, muss das Scheuringer Quintett im Vergleich zum jüngsten Erfolg über Schlusslicht Garching schon wieder deutlich anziehen.

Oliver Balg wird diesmal richtig gefordert

Auftaktgegner Unteriglbach besitzt mit Michael Steinbauer eine echte Spitzenkraft, die Oliver Balg alles abverlangen dürfte. Thomas Ranzinger, der zweite Routinier der Gastgeber, sollte gegen den Tschechen Pavel Skopovy ebenfalls besonders auf der Hut sein. Starke Leistungen werden von den Hausherren aber auch auf den anderen Positionen verlangt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nachmittagsgegner Rettenbach ist vor allem im hinteren Bereich recht stark besetzt. Vorausgesetzt Oliver Balg kehrt rechtzeitig von seiner zwei wöchigen Dienstreise aus den USA zurück, so gibt es bei den Lechrainer keine Änderung in der Aufstellung. Auf Balg folgen laut offizieller Setzliste David Probst, Thomas Ranzinger, Philipp Ranzinger und Sebastian Heinisch.

Als vierte Mannschaft in Scheuring ist Schlusslicht Garching am Stand, das gegen Rettenbach und Unteriglbach dringend Punkte gegen den drohenden Abstieg gebrauchen könnte.

Natürlich hoffen Schützenmeister Franz Berghofer und sein Helferteam wieder auf ein ähnlich großes Zuschauerinteresse wie bei den vergangenen Heimkämpfen in der 1. und 2. Bundesliga. Da wurden bei Großkampfstimmung in der Lechrainhalle selbst die Stehplätze knapp. Und dass die Scheuringer einen Wettkampftag mit Präsentation der Duelle auf einer großen Leinwand bestens organisieren können, das weiß man inzwischen.

Wo Raisting diesmal antreten muss

Erneut nach Hitzhofen im Landkreis Eichstätt geht es für Raisting (8:6). Die dortige Anlage hat sich für den Ammerseevertreter zuletzt beim 3:2-Erfolg über die Gastgeber als gutes Pflaster erwiesen. Recht unterschiedlich sind die beiden Aufgaben am Sonntag. Gegen den Tabellenzweiten Hilpoltstein (10:4) dürfte für den Aufsteiger nur mit der Rückkehr zur Form der Bayernligazeit etwas zu holen sein.

Gegen Dynamit Fürth II wird dagegen ein Pflichtsieg erwartet. Der Vorletzte hat vor allem auf den letzten zwei Positionen erkennbare Schwächen. Das müssen Ulrich Kranz und Helmut Weichart nützen. Und vorne sollten Thomas Flakus, Philipp Mößmer oder Dirk Munker auf jeden Fall den dritten Einzelpunkt besorgen. Zwei Zähler müsste die SG also mit Sicherheit nach Hause bringen. Die Optimalausbeute von vier Punkten ist nicht ausgeschlossen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Eishockey-2177(1).jpg
Eishockey Landsberg

21 Sekunden vor Schluss gelingt Landsberg der Siegtreffer

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket