1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Erreicht Penzing noch das Viertelfinale?

Stockschießen Penzing

21.05.2019

Erreicht Penzing noch das Viertelfinale?

Nach der zweiten Niederlage gegen Oberkreuzberg müssen Matthias Peischer (rechts) und seine Teamkollegen im Heimspiel am Samstag genau Maßnehmen, um das Viertelfinale zu erreichen.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Die Bundesliga-Stockschützen müssen sich Oberkreuzberg auch zu Hause geschlagen geben. Am Samstag könnte im Kampf um den zweiten Tabellenplatz eine Vorentscheidung fallen.

Eine hart umkämpfte Partie sahen die über 200 Zuschauer am 4. Spieltag der Stocksport-Bundesliga im Penzinger Festzelt. Doch auch zu Hause musste sich die junge Lechrainer Mannschaft der SpVgg Oberkreuzberg geschlagen geben. Mit 4:4 Punkten müssen die Penzinger damit den Gästen zwar die Tabellenführung in ihrer Gruppe der 1. Bundesliga überlassen, belegen selbst aber den zweiten Platz.

Nervöser Start von beiden Mannschaften

In Spiel eins starteten beide Mannschaften sehr nervös. Nach einem Doppelfehler von Penzing in Kehre zwei konnte Oberkreuzberg das Break wegen eines eigenen Doppelfehlers nicht nutzen. Zwei weitere unglückliche Versuche der Gastgeber sorgten dann aber für eine 13:6-Führung der Gäste nach Kehre fünf. Oberkreuzberg biss sich an einem sehr guten Maßversuch von Penzing die Zähne aus, doch Florian Lechle konnte die Chance auf eine 7, die das Unentschieden bedeutet hätte, nicht nutzen, und so gewann Oberkreuzberg dieses Auftaktspiel mit 13:11.

Doch überraschenderweise brachte der Erfolg einen Bruch ins Oberkreuzberger Spiel: Spiel zwei war mit 20:6 eine klare Sache für Penzing, und so ging es mit 2:2 in die Pause. In Spiel drei startete Penzing erneut unkonzentriert. Nach einer 7 und einer 5 für Oberkreuzberg stand es 5:12 nach drei Kehren. Doch Penzing kämpfte weiter, und in Kehre sechs nutzten die Penzinger einen eklatanten Fehler der Oberkreuzberger mit der grünen Platte zum 15:15. Spiel vier gestaltete sich als offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Oberkreuzberg nutzte in Kehre drei einen Penzinger Fehler zum Break, doch schon in der nächsten Kehre hatte Penzing nach einem der wenigen Fehler der Gäste die große Chance zum Rebreak – vergab diese aber. Die 9:3-Führung nach vier Kehren spielte Oberkreuzberg souverän ohne weitere Fehler nach Hause.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Unentschieden ist noch möglich

Noch war für die Gastgeber ein Unentschieden möglich. In Spiel fünf kämpften die Penzinger weiter angetrieben von den lautstarken Fans, um doch noch das 5:5 zu erreichen. Nach ungewohnten Leichtsinnsfehlern der Gastgeber in den Kehren zwei und drei war die Luft allerdings schnell raus, und das 19:5 für Oberkreuzberg am Ende brachte dem neuen Tabellenführer einen 7:3-Sieg ein.

Mit dieser zweiten Niederlage musste der FCP die Tabellenführung in der Gruppe C an Oberkreuzberg abgeben. Viel Zeit, um die Niederlage zu verdauen, bleibt den Spielern um Mannschaftsführer Matthias Peischer allerdings nicht. Denn schon am Samstag kommt der deutsche Meister FC Ottenzell ins Penzinger Festzelt. Dieser wird alles daran setzen, die herbe 0:10-Niederlage aus dem Hinspiel wieder wettzumachen.

Die Tabellenkonstellation verspricht für dieses Spiel enorme Spannung. Mit einem Sieg kann der FCP weiter vom Viertelfinale träumen, eine erneute Niederlage würde das Team Richtung Kampf um den Klassenerhalt bringen. „Wir werden alles daran setzen, gegen den FC Ottenzell das Ruder wieder herumzureißen“, gibt sich Teamkapitän Matthias Peischer kämpferisch. Und baut auch auf die Unterstützung durch das Publikum. (rius)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jo015.tif
Fußball

Der TSV testet gegen die Profis

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen