Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen

23.02.2018

Jugend zeigt große Moral

HCL-Nachwuchs siegt nach Penalty

Große Moral zeigte die Jugend-Mannschaft das HCL in Weiden. Nicht so gut lief es für die Schüler, die gegen die Meisterschaftsfavoriten Straubing und Deggendorf antreten mussten.

Trainer Markus Kiefl war zwar von der Moral seines Teams begeistert, bedauerte aber den verlorenen Punkt. In Weiden setzte sich sein Team erst nach Penaltyschießen durch. Landsberg legte einen katastrophalen Fehlstart hin und lag nach 26 Sekunden 0:2 hinten. Gerade als sich die Riverkings davon erholt hatten, fiel das 3:0. Ganz wichtig war der Anschlusstreffer zum 1:3 vor der ersten Pause.

Im zweiten Drittel hielt HCL-Goalie Arion Martinaj sein Team im Spiel – Landsberg verkürzte auf 2:3. Im Schlussabschnitt fanden die Riverkings über den Kampf zum Spiel. Christopher Mitchell gelang der Ausgleich, in der 51. fiel die Führung. Doch Weiden glich noch mal aus und so ging es ins Penaltyschießen. Marius von Friderici und Maxi Merkel trafen, Arion Martinaj hielt – und Landsberg jubelte.

Als zu stark erwiesen sich Straubing und Deggendorf für die Schüler. Das Team von Trainer Sven Curmann wollte den Meisterschaftskandidaten beweisen, dass mit dem HC Landsberg immer zu rechnen ist.

Dieser Plan ging nicht auf und die Riverkings mussten sich trotz einiger guter Ansätze dem EHC Straubing mit 2:5 geschlagen geben, die Partie in Deggendorf endete mit einer 1:5-Niederlage. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren