Stockschießen

27.04.2018

Penzing steht unter Zugzwang

Stephan Ruile, Matthias Peischer und Michael Wurmser (von links, es fehlt Florian Lechle) erwarten am Samstag Surheim zu einem vorentscheidenden Wettkampf über den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga.

Beim Heimspiel gegen Surheim könnte im Kampf um den Klassenerhalt eine Vorentscheidung fallen

Wenn am morgigen Samstag im Penzinger Festzelt der EC Surheim gastiert, könnte dies für die Stockschützen des FC Penzing in der Bundesliga bereits zu einer Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt werden. Nachdem die Penzinger Mannschaft um Kapitän Matthias Peischer im ersten Heimspiel gegen den EC DJK Aigen mit dem letzten Schuss das 5:5-Remis und einen Punkt sicherte, gab es beim Derby in Peiting gegen den großen Favoriten nichts zu holen. Damit ist ein Sieg gegen den EC Surheim Pflicht, um sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Derzeit liegen die Penzinger mit 1:3 Punkten punktgleich mit Aigen, der am Samstag den TSV Peiting empfängt, auf dem 4. Platz, der den Abstieg bedeuten würde.

Umso wichtiger wird es sein, dass die junge Truppe um Matthias Peischer die Punkte am Lechrain behält. „Für uns sind das Heimspiel und das anschließende Match in Surheim am 12. Mai für die Saison entscheidend. Vor allem zu Hause müssen wir die Punkte holen“, analysiert Michael Wurmser die Lage. Dazu sollten die Penzinger besonders darauf achten, ihre Startschwäche abzulegen. In den ersten beiden Partien startete das Quartett beide Male sehr nervös und konnte keine Spiele vor der Pause für sich entscheiden. Damit stand man in der zweiten Spielhälfte jeweils mit dem Rücken zur Wand.

Damit dies am Samstag nicht passieren wird, hofft der FCP erneut auf zahlreiche Unterstützung der Zuschauer. „Wir haben in unserem Zelt eine einmalige Stimmung in der Liga. Diese wollen wir von Anfang an nutzen, um den ersten Heimsieg einzufahren“, ist Stefan Willig zuversichtlich.

Der Gegner EC Surheim ist dabei prominent besetzt. Neben Martin Kamml, der mit Matthias Peischer in diesem Jahr in Amstetten Weltmeister wurde, konnten sich auch Christian Mader im Zielschießen und Rupert Geigl mehrfach im Mannschaftsspiel mit dem höchsten Titel schmücken. Besondere Stärke der Surheimer ist das defensive Maß-Spiel und besonders die Technik des „Wappelns“. Dies verspricht einen absoluten Leckerbissen für alle Stocksportfans im Landkreis. Anpfiff ist am Samstag um 16 Uhr. (lt)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
jor637.jpg
Floorball Kaufering

Red Hocks Kaufering kommen doch noch ins Straucheln

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket