Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. TSV-Einradfahrer räumen bei Oberbayerischer ab

16.06.2009

TSV-Einradfahrer räumen bei Oberbayerischer ab

Landsberg (lt) - Richtig "abgeräumt" haben die Einradfahrer des TSV Landsberg bei der offenen oberbayerischen Meisterschaft in Pocking. 176 Teilnehmer waren am Start - darunter auch elf "Lechflitzer" des TSV.

In der bayerischen Wertung brachten die Lechflitzer insgesamt 22 Goldmedaillen, 10 Mal Silber und 5 Mal Bronze in den verschiedenen Altersklassen mit an den Lech zurück. Erfolgreichster Landsberger war mit Abstand wieder einmal Simon Rodler, der in seiner Altersklasse U13 klar dominierte und sich nur beim "Radlauf" mit einem zweiten Platz begnügen musste. Bemerkenswert ist seine Qualifikation für die Expertläufe der jeweils sechs Zeitschnellsten über alle Altersklassen. Hier erreichte er in der offenen Wertung im "Obstacle" den 1. Platz mit neuem bayerischen Rekord von 19,90 Sekunden sowie zwei 2. Plätze und zwei 3. Plätze.

Über weitere bayerische Meistertitel durften sich Theresa Ludwig im "Obstacle" sowie im 400 Meter, 800 Meter und 30-Meter-Radlauf-Rennen (AK U15) freuen sowie Amrei Schindelmann im Radlauf (AK U13).

Bei der sehr schwierigen Disziplin "Track-Gliding" erreichte Layla Martin die beste Weite der bayerischen Teilnehmer und damit einen weiteren Meistertitel. Auch Trainer Andreas Rodler konnte seine Trittfrequenz weiter steigern und sicherte so den Lechflitzern über 100 Meter, 400 Meter und 800 Meter ebenfalls den Titel in der Alterklasse der über 30-Jährigen.

Sehr erfolgreich zeigten auch die noch sehr jungen Nachwuchsfahrerinnen Dana Hesker und Lisa Rieker ihr Einradkönnen bei dem über acht Stationen führenden Einradmehrkampf. Dana erreichte Platz eins in der AK U9 und Lisa Platz drei in der AK U11.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren